Oase Profiskim 100 saugt nicht richtig

      Oase Profiskim 100 saugt nicht richtig

      Hi, ich bin neu hier im Forum und habe ein Problem mit dem Skimmer in meinem neu errichteten Schwimmteich. Folgende Konfiguration besteht:
      Wasseroberfläche ca. 80 m2, zwei Bodenabläufe und ein Oberflächenskimmer der Marke Oase Profiskim 100, alles über DN 100 Rohre im Schwerkraftsystem verbaut, als Pumpe werkt eine Aquaforte DM Vario 20000, Filter ist ein Mehrkammerfilter mit 3 Kammern Marke Eigenbau (der Behälter aus PP selbst verschweißt mit 100cm Durchmesser und 100cm Höhe), Pumpe ist im letzten Behälter positioniert.
      Folgendes Problem besteht: Sind alle drei Zugschieber (Bodenablauf I+II und Skimmer) offen wird über den Skimmer gar kein Wasser angesaugt. Schließe ich die Zugschieber der beiden Bodenabläufe saugt der Skimmer die Oberfläche super ab jedoch ist in kürzester Zeit die Pumpenkammer leergesaugt (auch bei Minimalleistung der regelbaren Pumpe). Öffne ich nun einen oder beide der Bodenabläufe(egal ob ganz oder nur teilweise) bricht der Saugstrom über den Skimmer sofort ab. Kann mir eventuell irgendwer Tipps geben was an meiner Konfiguration nicht passen könnte?
      Danke für die rasche Antwort. Im Anhang sende ich ein paar Fotos der Verrohrung im Technikschacht sowie eine Skizze der Rohrverlegung. Zur Erklärung: die beiden Bodenabläufe gehen unter der Betonplatte der Schwimmfläche hindurch und steigen in der Seitenwand des Technikschachtes empor wo diese dann ca. 1 Meter unter dem fertigen Wasserspiegel aus der Wand ragen. Der Skimmer wurde von der Uferzone in leichtem Gefälle ebenfalls zu den Wandanschlüssen vom Bodenablauf hingelegt (Höhe des Skimmeranschlusses ca.60 cm unter Wasserspiegel fallend auf ca. 1 Meter unter Wasserspiegel). Wie gesagt kommen alle drei Anschlüsse in selber Höhe aus der Technikschachtwand. Von dort gehen zuerst von unten nach oben die beiden Bodenabläufe und am oberen Anschluß der Skimmer in den Filterbehälter.
      Bilder
      • Anschluß Filter (1) neu.jpg

        134,64 kB, 800×600, 407 mal angesehen
      • Anschluß Filter (2) neu.jpg

        129,02 kB, 800×600, 443 mal angesehen
      • Anschluß Filter (3) neu.jpg

        125,17 kB, 800×600, 455 mal angesehen
      Dateien
      Hallo Karlos,

      sorry für die späte Antwort, aber ich bin zeitlich momentan sehr eingespannt...

      Nach deiner Skizze passt das soweit. Dann ist die Einleitung nicht zu hoch.

      Zum Filter kann ich nichts sagen, bzw. ob der so funktioniert. Ich nehme an du hattest einen funktionierenden als Vorlage. Der Aufbau ist nicht ganz trivial.

      Dein System hat etwa 2300l. Anhand der Zeit, die die Pumpe zum Leeren braucht, kannst du deine effektive Pumpleistung mal bestimmen. Dazu Filter komplett füllen, Steigrohre entfernen und alle Schieber schließen. Dauer bis der Filter halb leer ist messen, Dreisatz anwenden und du hast die Lösung.

      Nun kannst du folgendes versuchen: Schieber von BA1 und 2 zu, Skimmer voll auf. Ab einem Füllstand x in Kammer 1 saugt der Skimmer. Diesen Wert markieren. Nun BA 1 oder 2 ganz langsam öffnen. Irgendwann wird der Stand in Filter 1 über die gemachte Markierung gehen. Dann bist du zu weit offen mit dem BA. Wieder etwas schließen und paar Minuten warten ob der Stand wieder fällt. Wenn ja - schauen ob unter die Markierung. Wenn ja - wieder BA etwas auf. Wenn nein - BA weiter zu. Braucht etwas Gefühl.

      Zum anderen würde mich der Füllstandsunterschied zwischen Kammer 1 und 3 interessieren.

      Grüße
      Basti

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Shark“ ()