Alten Teich neu machen

      Alten Teich neu machen

      Hallo Teichfreunde
      Bin neu hier und hoffe hier profis zu finden.Kurze Vorstellung...Name Nobby und komme aus Ulm und 49 Jahre alt.
      Bin wie die Jungfrau zum Kind an einen Teich gekommen.Zur Mietswohnung gehört ein Teich der eine gründliche Neurenovierung brauch(denk ich zumindest mal)
      Hier mal ein paar Eckdaten...Teichgröße:Ca 7m x 4m(muss noch genau messen)Fassungsvermögen:11500Liter(wobei durch Löcher nur noch ca. 8500Liter drinn sind.
      Fische:12 Goldfische und ca 10 kleinere(Art weiß ich nicht)
      Es hängt ein Biosmart36000 mit einer vitronic 36Watt UVC dran und eine Pumpe Eco max 11500.Die gemessene Werte lagen zuletzt bei...PH 8...KH 9.....Phosphat 0
      Dies alles läuft nun seit Mitte Juni im Dauereinsatz und trotzdem ist das Wasser nicht 100% klar bzw setzt der Teichgrund schon wieder eine Schlammschicht an.
      Nun spiel ich mit dem Gedanke diesen Teich neu anzulegen aus folgendem Grund.
      1.Teichfolie ist bereits 30 Jahre alt und poröse und einige Stellen löchrig.
      2.Es sind keine Uferzonen/Teichzonen für Pflanzen damals angelegt worden
      3.Teichtiefe an der tiefsten Stelle grad mal 70cm
      Nun meine eigentliche Fragen da ich im Moment NUR Erfahrungen durch Bilder und Foren mir angeeignet habe was Thema kristallklarer Teich angeht habe.
      Ist meine Filteranlage ausreichend für eine leichte Vergrößerung...denke das später dann ein Fassungsvermögen von ca 15000Liter vorhanden sind?
      Welche Teichfolie(Dicke?)...Welcher Teichgrund soll ich nehmen(Sand/Kies/Lavasteine usw)oder nur Folie rein?
      Denke es werde mir noch weitere Fragen einfallen.Hab auch mal paar Bilder reingesetzt um zu sehn wie es grad ist.Vielen Dank für Antworten
      Bilder
      • 20160710_090706.jpg

        547,03 kB, 1.632×1.224, 327 mal angesehen
      • 20160710_090719.jpg

        409,36 kB, 816×612, 569 mal angesehen
      • 20160731_110430.jpg

        864,95 kB, 1.306×980, 495 mal angesehen
      • 20160731_110453.jpg

        615,89 kB, 1.632×1.224, 490 mal angesehen
      • 20160731_111441.jpg

        24,92 kB, 164×123, 379 mal angesehen
      • 20160731_111517.jpg

        663,91 kB, 1.224×918, 335 mal angesehen
      Hallo Hobby und willkommen im Forum,

      falang schrieb:

      aus Ulm


      Sind ja fast schon Nachbaren. :)

      Schönen bestehenden Teich hast du da. Eine Oberflächenabsaugung hast du derzeit noch nicht im Einsatz?

      Für eine Vergrößerung von ca. 15.000 Litern Teichinhalt, sehe ich die Filteranlage für sehr knapp dimensioniert. Persönlich würde ich dir zu einem BioTec ScreenMatic Filter mit einer 16.000er AquaMax raten. Wie ist die Sonneneinstrahlung am Teich? Die Foliensäcke sollte durch eigene Erfahrungen mindestens 1 mm betragen. Selbst habe ich die Firestone Pondliner mit ca. 1.3 mm dicke und bin sehr zufrieden, darunter habe ich noch ein 300g Vlies verlegt.

      Ein Teichgrund mit Steinen oder Sand schaut natürlich immer sehr schön aus, aber hiervon ist abzuraten, da sich so der Schmutz sehr schnell absetzen kann und sich schwer entfernen lässt. Am besten ohne Grund belassen und den Teichrand könntest du beispielsweise mit einer Ufermatte verkleiden um so die Folie vor der UV-Strahlung zu schützen.

      falang schrieb:

      Denke es werde mir noch weitere Fragen einfallen.


      Immer her mit den Fragen. .-)

      Viele Grüße
      Liebe Grüße
      Stefan


      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Hallo Stefan
      Erstmal Danke für Antwort. Also leider kommt das mit dem Srenmatic für mich nicht in Frage,da ich leider einen sehr geizigen Vermieter habe und alles was den teich betrifft ich keine Kostenrückerstattung bekomme. Also quasi alles in eigenregie.Hab mich bereits mit dem Biosmart in Unkosten gestürzt,weil ich das alte Schlammloch nicht mehr sehen konnte.
      Auch kann es nun sein das ich mich nun NUR auf Reperatur der alten Teichfolie beschränke um keinen großen Wasserverlust zu haben und den Teich fast an Rand wieder füllen kann.
      Aber 2 Fragen hab ich jetzt schon.Was kann ich gegen den morgentlichen weißen Schaum machen um den weg zu bekommen?
      Desweiteren scheiden sich die Geister was die UVC Vorklärung betrifft....dauerhaft an...NUR Nachts an oder NUR Tagsüber an??
      Wasser ist im Moment zu 70%klar und NEIN ich hab noch keine Oberflächenabsaugung.Da such ich noch an einer Lösung,da ich ja keine 2. Pumpe habe um einen gscheiden Skimmer dran zu machen.Der Oase SwimSkim 25 soll ja einige Probleme machen?

      Grüße Norbert
      Hallo Norbert,

      da kann ich dich natürlich verstehen. Wenn der Teich in der Größe so bleiben soll, würde die vorhandene Technik ausreichen.
      Da bei dir am Rand sehr viel Folie zu sehen ist, würde ich dir eine Ufermatte empfehlen. Diese Schützt die Folie vor UV-Strahlung.

      falang schrieb:

      Was kann ich gegen den morgentlichen weißen Schaum machen um den weg zu bekommen?


      Der Schaum ist Eiweiß und ist nur mit einem Eiweißabschäumer weg zu bekommen. Ich selbst habe im Frühling auch das Problem. Jetzt ist es sehr gering, da mir der Skimmer = Oberflächenabsaugung das Eiweiß abzieht.

      falang schrieb:

      Desweiteren scheiden sich die Geister was die UVC Vorklärung betrifft....dauerhaft an...NUR Nachts an oder NUR Tagsüber an??


      Da hast du wohl recht, der eine Sagt so, der andere so. Es gibt auch das Gerücht, wenn eine UVC Lampe öfter ein- und ausgeschalten wird, dass die Leuchtmittel schneller kaputt gehen, dass aber nicht stimmt.

      Wenn dein Wasser klar ist und du keine Schwebealgen im Wasser hast, kannst du die Vitronic an schattigen Tagen oder auch im Frühling/Herbst auslassen. Wenn das Teichwasser sehr warm ist und viel Sonneneinstrahlung am Teich ist, wäre meine Empfehlung in jedem Fall die Lampe einzuschalten.

      Wichtig ist zu beachten, dass jede Teichsaison (alle 8.000 Betriebsstunden) das Leuchtmittel gewechselt werden muss (ausgenommen Bitron Eco), auch wenn es durch das Schauglas noch leuchtet, verliert es sehr stark an seiner Bestrahlungsleistung.

      falang schrieb:

      NEIN ich hab noch keine Oberflächenabsaugung.Da such ich noch an einer Lösung,da ich ja keine 2. Pumpe habe um einen gscheiden Skimmer dran zu machen.Der Oase SwimSkim 25 soll ja einige Probleme machen?


      Das Thema Skimmer ist immer ein sehr schwieriges Thema. Ich habe selbst mehrere Varianten an meinem Gartenteich getestet bis ich das passende gefunden habe. Zu erst hatte ich einen SwimSkim 25, danach einen anderen NoName Skimmer der über die AquaMax mitlief und aktuell stehe ich bei einem AquaSkim Gravity mit einer eigengebauten Konstruktion. Mit dieser Lösung bin ich aktuell sehr zu frieden.

      Jain, der SwimSkim 25 ist eigentlich ein recht guter Skimmer für Teiche mit einer kleineren Oberfläche. Nur das Problem an dem Gerät ist, dass die Skimmerpumpe senkrecht nach oben mit der Ansaugung in den SwimSkim verbaut wurde. Wenn eine Pumpe in dieser Position länger läuft, kann schneller ein Defekt entstehen.

      Falls du einen SwimSkim 25 brauchst, ich hätte noch einen sehr gut erhaltenen (1 Woche gelaufen) übrig.

      Als Alternative für deinen Teich wäre ein AquaSkim 20/40 der aber nur in Verbindung mit einer AquaMax Eco Premium oder einer zweiten Pumpe funktionieren kann.

      Viele Grüße
      Liebe Grüße
      Stefan


      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.