Fischreiher

      Fischreiher

      Hallo, Anfang April hat sich ein Fischreiher ca. 1/4 des Fischbestandes aus unserem Teich geholt. Seitdem sind die restlichen Fisch nicht mehr zu sehen, sie verstecken sich unter und hinter allem möglichen, nur abends kommen sie langsam aus ihren Verstecken. Könne Fische sich so lange an die Attacke erinnern? Sie waren immer schon "handzahm" und kamen sofort an den Teichrand wenn jemand kam. Wer den Teich nicht von früher her kennt, könnte meinen es sind keine Fische vorhanden.

      Wer hat einen Tipp oder Ideen wie man die Fische wieder mehr sieht (Futter ist auch kein Lockmittel!)

      Grüße Susanne
      Hallo,


      Das ist ein heikles Thema.

      Ich würde erstmal was gegen den Fischreiher unternehmen.
      Es gibt in Teich oder Zoofschhsndlungen Blitzlichter oder andere Reiherschreck.

      Nun zu den Fischen.
      Die Fische müssen sich sicher fühlen, villeicht bepflanzt du eine Schwimminsel unter die die Fische schwimmen können.

      LG
      Stefan
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Man kann über den Teich Angelschnur im Abstand von 30-40 cm spannen oder man macht Stäbe in den Boden ca 100 cm und spannt im Abstand von 10 cm Angelschnur.
      Dann bricht sich der Reiher die Beine. Da kommt der nicht drüber. Reiherschreck von Velda nur bedingt was. Irgendwann weiß der Vogel das und geht an eine andere Ecke.
      Und stell blos keinen Plastik Reiher an den Teich. bringt garnix. Der hat die Falsche Haltung um andere zu verjagen.
      Gruß
      Cölner

      Bei dringenden Problemen kann man mich auch anrufen.
      Gebrauchsanleitungen unter :

      WWW.GarTech-Wirtz.de

      Fragen an den Oase Kundenservice werden von Montags - Freitags beantwortet.
      Hallo Susanne,

      stefan-lacher schrieb:

      villeicht bepflanzt du eine Schwimminsel unter die die Fische schwimmen können.

      :thumbup:

      Cölner schrieb:

      Man kann über den Teich Angelschnur im Abstand von 30-40 cm spannen

      oder ein Sonnensegel.

      rammingsu schrieb:

      (Futter ist auch kein Lockmittel!)

      schmeiss nur nicht zu viel rein, nicht dass Du dann, andere Probs bekommst.

      Cölner schrieb:

      Dann bricht sich der Reiher die Beine

      dann ab auf den Grill damit :whistling:


      LG Micha

      Micha61 schrieb:

      dann ab auf den Grill damit
      Danke für die Idee :) mein Mann wollte den Reiher zusätzlich noch mit Hering füllen, damit der Reiher was davon hat. :rolleyes:

      Micha61 schrieb:

      schmeiss nur nicht zu viel rein, nicht dass Du dann, andere Probs bekommst.
      Nein auf keinen Fall, nur früher war das Futter sofort weg und nun dauert es lange bis die Fische es holen :(
      Fand ich immer sehr schön die Fische zu beobachten, jetzt sieht man nur Pflanzen und Schnecken :cry:
      Hallo,

      Cölner schrieb:

      Man kann über den Teich Angelschnur im Abstand von 30-40 cm spannen oder man macht Stäbe in den Boden ca 100 cm und spannt im Abstand von 10 cm Angelschnur.

      Sieht aber nicht schön aus

      Cölner schrieb:

      Dann bricht sich der Reiher die Beine.
      Lass das nicht die Tierschützer hören :whistling:

      Cölner schrieb:

      Reiherschreck von Velda nur bedingt was.
      kommt darauf an. Diese "Weihnachtsbaumkugel" (hab den richtigen Namen grad nicht im Kopf) ist recht effektiv. Laut unseren Kunden und unseren Beobachtungen am Modellteich stehen die Chancen bei ca. 80%

      Cölner schrieb:

      Irgendwann weiß der Vogel das und geht an eine andere Ecke.

      Treibend in den Teich. bei größeren Teichen mehrere. Kosten auch nicht soooo viel.

      Cölner schrieb:

      Und stell blos keinen Plastik Reiher an den Teich. bringt garnix. Der hat die Falsche Haltung um andere zu verjagen.

      Hab mal beobachtet wie ein richtiger Reiher versucht hat sich mit so nem Ding zu paaren...

      Grüße

      Schlüser
      Zitat von »Cölner«

      Schlüser schrieb:




      Man kann über den Teich Angelschnur im Abstand von 30-40 cm spannen oder man macht Stäbe in den Boden ca 100 cm und spannt im Abstand von 10 cm Angelschnur.

      Schlüser schrieb:

      Sieht aber nicht schön aus
      Angelschnur siehst du fast nicht.

      Schlüser schrieb:

      Zitat von »Cölner«



      Dann bricht sich der Reiher die Beine.
      Lass das nicht die Tierschützer hören :whistling:
      Und wer schützt unsere Fische? :lol:








      Schlüser schrieb:

      Zitat von »Cölner«



      Und stell blos keinen Plastik Reiher an den Teich. bringt garnix. Der hat die Falsche Haltung um andere zu verjagen.

      Schlüser schrieb:

      Hab mal beobachtet wie ein richtiger Reiher versucht hat sich mit so nem Ding zu paaren...
      Bei uns auf dem Feld hab ich mal 11 Reiher gezählt. Ich hab gedacht ich seh nicht richtig. Stell dir vor die fliegen in 1 Teich ein.
      Gruß
      Cölner

      Bei dringenden Problemen kann man mich auch anrufen.
      Gebrauchsanleitungen unter :

      WWW.GarTech-Wirtz.de

      Fragen an den Oase Kundenservice werden von Montags - Freitags beantwortet.
      Also ich habe beim ersten Teich vor 18 Jahren (mit sanft abfallenendem Ufer) im ersten Jahr für 300 DM Fische verfüttert, an Reiher und vor allem Katzen. Seitdem mag ich Katzen am liebsten...na lassen wir das.

      Ich habe alles mögliche ausprobiert, Angelschnur, Glöckchen, Hundegebell vom Band...alles nutzlos.
      Was sich als 100% ig sicher herausgestellt hat, war dies:

      An einem Regenwasserreservoir eine starke Gartenpumpe, gesteuert durch einen niedrig angebrachten Bewegungsmelder am Teich, von der Pumpe zur Vorder- und Rückseite des Teiches Wasserschläuche eingegraben, am jeweiligen Anfang lugen die aus dem Boden, die Enden fest verschlossen mit Spirituosen-Verschlusskappen. Diese mit 3-4 feinen Löchern, senkrecht, versehen. Bei Bewegung am Teich spritzt die Pumpe feine "Wassergardinen" an den Rändern entlang, 5-7 m weit. Wirkte sowohl bei Reihern als auch Katzen einwandfrei. Mit Extra-Schalter zum Abschalten, wenn Menschen gucken wollen...

      Da das im Winter eingefroren wäre, hatte ich dann Weidezaundrähte verspannt, mit ein paar Tausend Volt.

      Ich hatte von da an Ruhe.
      Heute habe ich das alles abgeschaltet, bei steilen Wänden gibt es das Problem nicht.

      Schöne Grüße
      Rainer