Oase Aquaskim 40 Funktion / Verbesserung

      Oase Aquaskim 40 Funktion / Verbesserung

      Hallo liebe Mitglieder, liebe Produktentwickler,

      vor ca. zwei Wochen habe ich mir einen neuen Oase Aquaskim 40 gekauft und diesen in meinem Teich zum Einsatz gebracht.

      Leider sind mir mehrere Dinge aufgefallen, die ich verbesserungswürdig finde.

      1. Der Bodenteller auf dem das Beschwerungsgut liegen soll, ist recht klein geraten. - Wenn das Gerät Luft ansaugt und sich hierdurch der Schlauch anhebt (sieht aus wie das Ungeheuer von Loch Ness), wirken relativ starke Kräfte auf das Gerät. Hier besteht potentiell die Gefahr, das der Skimmer umkippen und in den Tiefen des Teiches verschwinden kann. Ärgerlich! (Bei mir habe ich Pflastersteine mit einem Gesamtgewicht von 10 kg aufgelegt, trotzdem dreht sich der Skimmer weg, wenn Luft angesaugt wird, z.B. beim Reinigen der Pumpe oder des Filters...)
      2. Die Verschraubung am Bodenteller an dem der Schlauch angeschraubt wird, liegt in einer so kleinen Aussparung, das man Probleme mit der Hand hat, die Verschraubung festzuziehen. Könnte man die Aussparung nicht größer gestalten oder den Schlauchanschluß auf einer anderen Höhe des Gerätes anbringen.
      3. Der Auffangkorb für den Grobschmutz ist zu klein dimensioniert. Außerdem sind die Öffnungen so groß, das Blütenblätter mit durch gehen und im Filter landen.

      Wenn das Gerät richtig in Funktion ist, läuft es zufriedenstellend.

      Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Aqua Skim 40?

      Grüße
      Franz-Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fpkcologne“ ()

      Hallo,

      Ich habe zwar den AquaSkim Grafity, bin aber mit dem Skimmer sehr zufrieden und man kann ihn nicht mit einem SwimSkim vergleichen!

      Gruß
      Stefan
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Hallo,

      fpkcologne schrieb:

      Der Bodenteller auf dem das Beschwerungsgut liegen soll, ist recht klein geraten. - Wenn das Gerät Luft ansaugt und sich hierdurch der Schlauch anhebt (sieht aus wie das Ungeheuer von Loch Ness), wirken relativ starke Kräfte auf das Gerät. Hier besteht potentiell die Gefahr, das der Skimmer umkippen und in den Tiefen des Teiches verschwinden kann. Ärgerlich! (Bei mir habe ich Pflastersteine mit einem Gesamtgewicht von 10 kg aufgelegt, trotzdem dreht sich der Skimmer weg, wenn Luft angesaugt wird, z.B. beim Reinigen der Pumpe oder des Filters...)
      Habe mir ne Betonplatte gegossen und die eingelegt. Seitdem nichtmehr aufgeschwommen. Musst aber unbedingt den Beton fischtauglich versiegeln.
      Komme bloss grad nicht drauf was ich damals genommen hatte.


      fpkcologne schrieb:

      Außerdem sind die Öffnungen so groß, das Blütenblätter mit durch gehen und im Filter landen.


      Fliegengaze macht sich da ganz gut. Musst aber öfter entleeren

      Grüße

      Schlüser
      Hallo Schlüser,

      danke für Deine Antwort. Leider ist der Korb jetzt schon bei Blütenflug in 15 Minuten randvoll und undurchlässig. :cursing:
      Beim Test mit einer abgeschnittenen Strumpfhose meiner Frau (hoffentlich liest die das jetzt nicht... :mrgreen: ), hat das auch schon nicht funktioniert. Wenn ich den Korb dann noch Fliegengaze reinpacke, könnte ich alle fünf Minuten rausrennen und entleeren. ;(

      Habe schon an ein Spaltsieb gedacht, aber das kann man wegen der Drucklosigkeit ja nicht vor einen Filter setzen.

      Grüße aus Köln

      Franz-Peter
      Hallo,

      Oder du paspelst die ne Konstruktion aus nem Kunststoff pflanzkorb, der ist doch gröber.

      Gruß
      Stefan
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Hallo Franz-Peter,

      fpkcologne schrieb:

      danke für Deine Antwort. Leider ist der Korb jetzt schon bei Blütenflug in 15 Minuten randvoll und undurchlässig. :cursing:

      Beim Test mit einer abgeschnittenen Strumpfhose meiner Frau (hoffentlich liest die das jetzt nicht... :mrgreen: ), hat das auch schon nicht funktioniert.

      Die edlen Strümpfe :D sind dafür auch zu fein. Eignen sich eher als Verfeinerung der Abscheidung im Filter. Wieviel m² Teichoberfläche hast du denn z.Zt. und welche Pumpe speist deinen Filter?

      fpkcologne schrieb:

      Habe schon an ein Spaltsieb gedacht, aber das kann man wegen der Drucklosigkeit ja nicht vor einen Filter setzen.
      Wäre möglich wenn du deinen Profi Clear Plan in Gravitation umsetzt.

      Grüße

      Schlüser
      Hallo Schlüser,
      der Filter wird von einer Aquamax 16000 eco gespeist. Die Teichoberfläche beträgt jetzt fast 40 Quadratmeter.
      Ein Umbau auf Schwerkraft kommt wegen der umfangrechen Erdarbeiten nicht in Frage. Der Garten ist immer noch nicht fertig weil ich im vergangenen Jahr drei mal im Krankenhaus war. Wenn ich jetzt nochmal den Bagger anrollen lasse, bekomme ich die Kündigung von meinem Weib...;-))
      Grüße Franz-Peter
      Hallo Micha,

      zu spät! Habe heute früh einen Wutanfall :cursing: :cursing: bekommen als der Korb schon wieder voll war und die Pumpe deshalb kaum noch förderte. Damit verbunden ragte der Schlauch wieder wie das Ungeheuer von Loch Ness über die Wasseroberfläche und hat Pflanzkörbe umgestoßen. :cursing: :cursing: Konnte daher zwei Stunden lang die Körbe raushieven, neu befüllen und mit Steinen abdecken.Habe das Teil aus dem Teich entfernt und statt dessen einen Satellitenfilter angeklemmt.
      Den Ärger ziehe ich mir nicht mehr rein... :cursing: :cursing: :cursing: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

      Wenn ich das Gerät nochmal in den Teich setze, dann nur noch mit separater Pumpe und Spaltsieb.

      Grüße aus Köln
      Franz-Peter
      Hi Franl,

      fpkcologne schrieb:

      Habe heute früh einen Wutanfall

      oje, hab ich also richtig gehört, dachte schon, zieht ein Gewitter auf.

      fpkcologne schrieb:

      Wenn ich das Gerät nochmal in den Teich setze, dann nur noch mit separater Pumpe und Spaltsieb.


      gute Idee, würd ich so machen und nur bei Bedarf anschalten.
      Beeil Dich, in der Bucht gibts welche günstig :thumbup:

      fpkcologne schrieb:

      Den Ärger ziehe ich mir nicht mehr rein

      nimm ein Kölsch, dann wird alles gut.


      LG Micha
      Hallo Micha,

      oh Wunder! :) Habe mir einen Satellitenfillter (verdient eigentlich den Namen nicht, weil es nur ein Gehäuse ohne Filtermedien ist), zugelegt und mit dem System verbunden. Drei Tage später ist das Wasser nun wieder klar.
      Natürlich ist der Filter jetzt doppelt gefordert. Momentan klappt das so. Natürlich findet jetzt keine Reinigung des Oberflächenwassers mehr statt, ist wegen nun abgeschlossener Blüte eines in der Nähe des Teiches stehenden Baumes, jetzt aber nicht mehr so tragisch.

      Grüße aus Köln
      Franz-Peter

      Ach ja, no Alk, no Kölsch!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „fpkcologne“ ()

      Hallo Micha,
      brauchst mich nicht zu bedauern.
      :lol: Habe jetzt ja einen OASE Satellitenfilter! Obwohl erst skeptisch, muss ich jetzt zugestehen, dass das Gerät super funktioniert.
      :thumbsup: Einzig die Wertigkeit des Kunststoff lässt zu wünschen übrig. :cursing: Der angeschlossene Schlauch kann mit dem Kugelgelenk-Schlauchanschluss, so aus dem Gehäuse gezogen werden. Sollte von OASE erkannt und bei der nächsten Serie geändert werden. :idea: Außerdem muss die zweite Gehäusehälfte verdreht in die Schnapplaschen eingehangen werden. Bei den Pumpen muss dies nur von oben einhängen und zugeklappt werden und ist somit nicht so eine Fummelei.

      Grüße aus der Domstadt

      Franz-Peter
      Hallo Micha,

      zwischen Meckerei und konstruktiver Kritik gibt es feine Unterschiede.

      Da wir uns in einem OASE Forum befinden, werden sich die ADMINS mit Sicherheit einige Dinge die hier geschrieben werden, zu Herzen nehmen und dies wird zu künftigen Produktverbesserungen führen.
      Die Kunden bieten OASE mit Ihren Portfolios an eigenen Erfahrungen, einen ungeheuren Schatz. Eine bessere Basis für Produktentwicklungen gibt es nicht!

      Grüße
      Franz-Peter