OASE Aquamax Eco RB 12000 defekt - was nun?

      OASE Aquamax Eco RB 12000 defekt - was nun?

      Hallo

      Ich habe vor 3 Jahren Haus samt Teich gekauft - ohne grosse Kenntnisse über Teichtechnik usw...
      Laut Vorbesitzer dürfte die Teichpumpe (OASE Aquamax Eco Premium 12000 wie ich heute festgestellt habe) das gaze Jahr im Teich bleiben bei ca 1m Tiefe verbringen.
      Bis jetzt ging alles gut...
      Seit gestern läuft die Pumpe nicht mehr - gar nichts... Ich habe es heute herausgefischt, es nochmal in eine Badewanne gestellt. Immer noch nichts.
      Ich bin selber kein grosser Techniker, traue ich mich es auseinander zu nehmen
      Keine Ahnung seit wann die Pumpe im Einsatz ist.

      Soll ich es jetzt reparieren lassen (Oase Fachhändler gibt es laut Webseite in der nähe von Wien NICHT) oder tauschen?

      Bei Tausch frag ich mich sogar ob die Pumpe nicht überdimensionniert ist:
      - Der Teich ist ca. 4mx1,8m auf max. 1m Tiefe
      - Der Filter liegt ca. 80cm-1m über Wasserhöhe und ein kleinen Bach läuft runter
      - In der Mitte ist ein Skimmer eingebracht, der an der defekte Pumpe angeschlossen ist
      - Und es gibt ein Fischbesatz - so Goldfische, die sich stark vermehren. Ich schätze ca 70 Stück, die meistens ganz klein - ich muss auch da eine Lösung finden um den Besatz zu reduzieren bzw. unter Kontrolle zu halten, aber das ist hier nicht die Frage. Und Frösche gibt es auch ;)

      => Ist die Pumpe nicht zu stark?
      Wenn ich auf eine schwächere Pumpe umstellen würde (10000 o. 8000) wäre es nicht aussreichend?
      Ich bin sehr ratlos..

      Es ist auch eine Geldfrage, Baby gerade angekommen und Hochzeit für September geplant :)

      Danke Euch schon für die Rückmeldungen
      Lg
      Kodiak
      Hallo und willkommen im Forum,

      du kannst die Pumpe an den vier Kreuzschlitzschrauben öffnen, so gelangst du direkt zum Pumpenrotor. Diesen kannst du dann rausziehen und vorsichtig reinigen.

      Sonst kannst du auch die Pumpe zu den OASE-Kundenservice einschicken, diese überprüfen dir dann die Pumpe auf Fehler.

      Kodiak schrieb:

      Bei Tausch frag ich mich sogar ob die Pumpe nicht überdimensionniert ist


      In meinen Augen sehe ich es auf jeden Fall so. Eine AquaMax Eco Premium 10000 würde hier ausreichen, geringer ist nicht zu empfehlen, da sonst der Skimmer leider nicht mehr richtig arbeiten kann, da ihm dann Leistung fehlt.

      Kodiak schrieb:

      Baby gerade angekommen


      Glückwunsch!!!

      Kodiak schrieb:

      und Hochzeit für September geplant


      Da gibt es ja was zu feiern. :)

      Tipp: Bei zu vielen Goldfischen, kann auch ein Graskarpfen helfen (ich spreche aus Erfahrung). ;)
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de

      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Hallo Stefan und Danke für die Willkommengrüße :)

      Stefan. schrieb:

      du kannst die Pumpe an den vier Kreuzschlitzschrauben öffnen, so gelangst du direkt zum Pumpenrotor. Diesen kannst du dann rausziehen und vorsichtig reinigen.


      Habe ich schon gemacht, der Rotor war relatov sauber, ich kann es auch mit dem Finger drehen. Da ich keinen Schrauben mehr sehe, traue ich mich weiter zu gehen...

      Stefan. schrieb:

      In meinen Augen sehe ich es auf jeden Fall so. Eine AquaMax Eco Premium 10000 würde hier ausreichen, geringer ist nicht zu empfehlen, da sonst der Skimmer leider nicht mehr richtig arbeiten kann, da ihm dann Leistung fehlt.


      Ich dachte schon mindenstens ein Modell runter würde es auch tun :)
      Es würde schon mal ein bischen Geld sparen, wobei eine neue 12000er hätte ich auf eine Kleinanzeige-Seite für weniger Geld (<300) gefunden... ;)

      Stefan. schrieb:

      Tipp: Bei zu vielen Goldfischen, kann auch ein Graskarpfen helfen (ich spreche aus Erfahrung).


      Ich stehe auf der Leitung: was meinst du Stefan? Ich habe kurz gegoogelt: Graskarpfen soll nur Grass bzw. Pflanzen essen, keine kleine Fische... Und da weniger Algen bzw. Pflanzen im Teich sich befinden sehe ich gerade nicht wie dieses Fisch mich helfen könnte. Dazu wird er schön groß :S
      Ich dachte vielleicht finde ich ein relativen kleinen Raubfisch, der für mich die Arbeit erledigt :thumbsup: .
      Zurzeit sind ca 10-15 relative grosse (für mich...) Fische (>5cm), der rest ist viel kleiner. Sie haben einfach keine Feinde in den kleinen Teich... Keiner will sie mir abnehmen (und soviele Leute bieten welche an...), und woanders absetzen (Bach, Fluss, usw...) geht natürlich gar nicht!


      Jaja es gibt viel zu feiern und zu planen, deswegen ist diese Pumpeausfall gerade nicht so toll. Ich habe 1000 andere Sachen als der Teich um die ich mir Sorgen muss.
      Teichabsperrung (wg eigenes + besuch Kinder) ist auch ein Thema, wobei ich hier schon ein schöne Lösung hätte. Auch Kostenanfällig, leider :(
      (steckzaun.at/de/teichzaun/vienna.php)

      Danke für die Glückwünsche und deine Tipps!
      Lg
      Kodiak
      Hallo Kodiak,

      Kodiak schrieb:

      Habe ich schon gemacht, der Rotor war relatov sauber, ich kann es auch mit dem Finger drehen. Da ich keinen Schrauben mehr sehe, traue ich mich weiter zu gehen...


      Ok, dann schaut es wohl nach einem technischen Defekt aus... Bitte nicht weiter öffnen!

      Kodiak schrieb:

      Es würde schon mal ein bischen Geld sparen, wobei eine neue 12000er hätte ich auf eine Kleinanzeige-Seite für weniger Geld (<300) gefunden...


      Stimmt, hier kannst du manchmal echt Schnäppchen machen. Man muss aber Glück haben weil man kann auch in die Falle tappen. Zwecks Garantie ist es halt auch immer noch so ne Sache... .

      Kodiak schrieb:

      Ich stehe auf der Leitung: was meinst du Stefan? Ich habe kurz gegoogelt: Graskarpfen soll nur Grass bzw. Pflanzen essen, keine kleine Fische...


      Das habe ich auch gedacht. ;) Aber ich wurde von andern überzeugt. Seit ich einen Graskarpfen eingesetzt habe hat sich mein Nachwuchs von den Goli's um ca. 85-90% verringert, dass kein Zufall sein konnte. :)

      Kodiak schrieb:

      Ich dachte vielleicht finde ich ein relativen kleinen Raubfisch, der für mich die Arbeit erledigt .


      Ja, Piranhas sind zu gefährlich... :D

      Kodiak schrieb:

      Teichabsperrung (wg eigenes + besuch Kinder) ist auch ein Thema, wobei ich hier schon ein schöne Lösung hätte. Auch Kostenanfällig, leider


      Ist aber eine tolle Lösung und habe ich in einer solchen Art von Zaun noch nie gesehen, aber es wird ja doch einiges benötigt.

      Viele Grüße
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de

      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Hallo Stefan

      Ich finde es Spitze wie du schnell hier reagierst! Hut ab :thumbup:

      Stefan. schrieb:

      Stimmt, hier kannst du manchmal echt Schnäppchen machen. Man muss aber Glück haben weil man kann auch in die Falle tappen. Zwecks Garantie ist es halt auch immer noch so ne Sache... .


      Stimmt. Scheint seriös zu sein: Letzte Stück in ein Lagerhaus. Nur auf der andere Seite von Österreich... Blöde Sache. Ich hoffe es klappt. Und danke dass du die Garantie erwähnt hast. ich hätte es vergessen: in so ein eschäft kann man schon fragen.

      Stefan. schrieb:

      Das habe ich auch gedacht. Aber ich wurde von andern überzeugt. Seit ich einen Graskarpfen eingesetzt habe hat sich mein Nachwuchs von den Goli's um ca. 85-90% verringert, dass kein Zufall sein konnte.


      achso... Dann habe ich noch ein paar Fragen darüber:
      - hat der bestehende Nachwuchs sich verringert oder ab die nächste Generationen? ;)
      - wie groß ist dein Grasskarpfen geworden???
      - und wie hast du es ernährt ohne viele Pflanzen im Teich? Hab gelesen es könnte sich an die Seerosen ran machen falls nicht genug futter da ist (wäre schon blöd) bzw. frischen Rasenschnitt kann man anbieten.... Stimmt es?
      - Wie schaut aus mit diese Mikroalgen auf die Steine? Könnte der Graskarpfen sich da ernähren? (ein Putzfisch würde dieses Problem lösen)
      - Und im Winter? Wir hatten dieses Jahr eine 20-25cm dicke Eisschicht (Rekord seit 3 Jahren) - daran ist mir mein ersten Goldfish gestorben, trotz Styropor Eisfreihalter... 1 von 70 Goldfishe ist ok, aber würde der Graskarpfen es überleben?

      Wir lieben den Teich aber viel Arbeit und Pflege muss nicht sein, nach die Fische im Winter zu schauen muss nicht sein ;)

      Bzgl Teichsperre: es ist mir als einzige hübsche, flexibele Kinderabsicherung vor die Augen gekommen. Vorteil: Nur einstecken, im Teichform und fertig. Es soll auch eine schöne Rostpatina geben, die uns gefällt. Die habe ich auch in Deutschland und Belgien gefunden ;)
      Hast du andere Vorschläge bzw Tipps für die Absperrung?
      Es geht vor allem um Kindersicherung...

      Nochmal vielen Dank für deinen Einsatz ;)
      Lg
      Kodiak
      Hallo Kodiak,

      Kodiak schrieb:

      Ich finde es Spitze wie du schnell hier reagierst! Hut ab


      ich bemühe mich, keinen lange warten zu lassen. ;)

      Kodiak schrieb:

      - hat der bestehende Nachwuchs sich verringert oder ab die nächste Generationen?


      Der bestehende Nachwuchs hat sich nicht verringert, wie du schon schreibst waren es die nächsten Generationen.

      Kodiak schrieb:

      - wie groß ist dein Grasskarpfen geworden???


      Zugelegt habe ich mir Ihn mit ca. 10 cm und mittlerweile (nach zwei Jahren) hat der schon mindestens 40-45cm an Größe.

      Kodiak schrieb:

      und wie hast du es ernährt ohne viele Pflanzen im Teich? Hab gelesen es könnte sich an die Seerosen ran machen falls nicht genug futter da ist (wäre schon blöd) bzw. frischen Rasenschnitt kann man anbieten.... Stimmt es?


      In meinem Teich habe ich eigentlich nicht so viele Pflanzen (mehr Schilf usw.). Mit ist extrem aufgefallen, seit ich dienen Helfer drinnen habe, dass sich mein Algenwachstum sehr verringert hat. Das mit dem frischen Grasschnitt habe ich auch schon gehört, aber das lass ich lieber sein. Die ersten paar Monate war er noch recht zurückhaltend und durch die Farbe auch nur selten sichtbar. Aber Jetzt ist er voll zutraulich, kennt die Fütterungszeiten und frisst auch das Futter was ich meinen anderen Paddlern gebe.

      Kodiak schrieb:

      - Wie schaut aus mit diese Mikroalgen auf die Steine? Könnte der Graskarpfen sich da ernähren? (ein Putzfisch würde dieses Problem lösen)


      Unten am Teichgrund bestimmt. Oben in der Flachwasserzone aus meiner Erfahrung eher weniger. Graskarpfen halten sich eher in den Tiefenzonen auf.

      Kodiak schrieb:

      - Und im Winter? Wir hatten dieses Jahr eine 20-25cm dicke Eisschicht (Rekord seit 3 Jahren) - daran ist mir mein ersten Goldfish gestorben, trotz Styropor Eisfreihalter... 1 von 70 Goldfishe ist ok, aber würde der Graskarpfen es überleben?


      Wenn dein Teich tiefer wie 1,30 meter ist und du ihm auch im Winter genügend Sauerstoff versorgst, sollte es überhaupt kein Problem sein. Mein Teich ist auf den Punkt 2 meter tief und ich überwintere jedes Jahr 4 Koi's, einen Graskarpfen und ca. 80 Goldies und hatte bisher noch nie Probleme.

      Kodiak schrieb:

      Hast du andere Vorschläge bzw Tipps für die Absperrung?
      Es geht vor allem um Kindersicherung...


      Leider gibt es hier nicht wirklich viele Möglichkeiten außer einen Zaun oder ein Gitter über den Teich, aber ich würde natürlich den Zaun bevorzugen.
      Ein bekannter von mir hat es auch schlau gelöst und hat den Teich großflächiger umzäunt, dass es so wirkt wie ein kleiner eigener Garten. Dieser wurde dann im Japanischen Look angelegt - schaut echt super gut aus. So fällt der Zaun aus Holz garnicht mehr auf.
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de

      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Hallo Stefan und alle anderen

      ich wollte mal berichten:
      - die Aquamax Eco Premium 12000 hab ich bei ein Lagerhaus online gefunden - 300,- statt 400,- derzeit auf Amazon... Neu und mit 2 Jahre Garantie :)
      - Die Lieferung hat ein bischen gedauert und letzen Freitag endlich geliefert!
      - Am Sonntag habe ich mich an die Montage gemacht und in weniger als 1 Std ist Wasser wieder gelaufen
      - Jetzt noch Graskarpfen beschaffen ;)

      Nun hab ich ein paar Fragen, zu der Regelung:

      - Der Schlauch zu Filter ist nicht lang genug, dass die Pumpe am Teichboden steht. Es ist dort noch ein etwa höhere Ebene wo die Pumpe stehen könnte. Laut Oase Plan, sollte die Pumpe ganze unten sein. Muss es sein?

      - ich habe für beide Eingänge die 1" bis 1 1/2" Stufenschlauchtülle verwenden müssen, dass die Schläuche passen können. Jetzt dass alle gut läuft bin ich drauf gekommen dass der Skimmer nicht so stark saugt wie früher (ich bin aber in Position 4). Der Wasserzugang zu Filter Biotec 10) spritzt auch viel weniger (was besser ist: weniger Wasserverlust): ich hatte mir eine Art Kappe zugeschnitten, dass kein Wasser aus dem Filter rausspritzt. Und der Bachlauf scheint weniger Wasser zu fordern.
      Nach ein kurzen Check habe ich festgestellt dass der Vorbesitzer die alten Stufenschlauchtülle ca. um die Hälfte gekurzt hat. Ich hab die neuen so gelassen wie sie geliefert waren - also bei 1". Dadurch kommt reduziert sich die Leistung, oder?
      Mir scheint es mit 1" besser sein: kein Wasserverlust beim Filter, und der Skimmer saugt nicht so stark: es hat früher zu ein Sauger-Effekt geführt und ich musste mit Frischwasser nachfüllen, um dagegen zu wirken. Ich hab sogar 2-3 Fische damals im Skimmer gefunden...
      Was ist aber besser für die Technik, der Teich und seine Bewohner? 1" oder die Tülle zuzuschneiden?

      - ich habe hier mehrmals gelesen dass die Pumpe die ganze Zeit von Frühling bis Herbst laufen sollte (24/7). Ist es ein Muss? Wieso? (Filterbakterien?) Bisher ist die letzten 3 Jahre die Pumpe von Märs bis Oktober nur unter Tag gelaufen (ca. 12 Std). Ich habe keine Vergleiche Werte was besser passt...

      - Weiter habe ich Fragen über Algen, bzw. Dreck am Rand. Schwer zu beschreiben, muss ein paar Bilder machen dass es klarer ist: sieht so aus als kleine Algen sich auf die Steine vermehrt haben, und da durch Dreck sich zw. die Algen sammeln würde. Wie wäre es zu lösen? Sauger? Algicid (habe einen von Oase)? Graskarpfen? ;)

      Lg
      Hallo Kodiak,

      Kodiak schrieb:

      - die Aquamax Eco Premium 12000 hab ich bei ein Lagerhaus online gefunden


      Das macht mich traurig... :(

      Kodiak schrieb:

      - Die Lieferung hat ein bischen gedauert und letzen Freitag endlich geliefert!


      Hättest die Pumpe in nem Fachhandel gekauft, hättest du nicht waren müssen. ;)

      Kodiak schrieb:

      Laut Oase Plan, sollte die Pumpe ganze unten sein. Muss es sein?


      Ja, sollte auf jeden Fall so sein. Sonst sammelt sich unten Schlamm ab und somit bilden sich auch Giftgase. Vielleicht hilft dir ja ein Schlauchverbinder.

      Die Schlauchtüllen sollten immer auf den passenden Schlauchdurchmesser abgeschnitten werden, da so viel weniger Druckverlust entsteht. Natürlich kannst du diese auch so belassen, was aber Wiederrum kontraproduktiv ist, da die Pumpe viel mehr schaffen könnte und der Stromverbrauch weiterhin der selbe ist.
      Wenn es dir aber von der Leistung her reicht, ist dies auch kein Problem, aber nicht dass hier die Wasserqualität durch zu wenig Leistung beeinflusst wird.

      Kodiak schrieb:

      - ich habe hier mehrmals gelesen dass die Pumpe die ganze Zeit von Frühling bis Herbst laufen sollte (24/7). Ist es ein Muss? Wieso? (Filterbakterien?)


      Hier spricht du eins der wichtigsten Themen in der Filtertechnik an, dass leider auch sehr häufig falsch gemacht wird.

      Ein Teichfilter muss immer Tag und Nacht für mindestes 9 Monate im Jahr laufen!

      Wie du auch schon schreibst geht es hier um die Biologie - sprich Bakterien. Schon nach 20 Minuten Stillstand, sterben die ersten Bakterien ab. Aus diesem Grund sind die Pumpen schon sehr sparsam geworden und sind auch für den Dauerbetrieb ausgelegt. Denn wenn ein Filter auch mechanisch reinigen würde, wird die Wasserqualität nie so ausfallen, wie wenn Biologie mit im Spiel ist.

      Kodiak schrieb:

      Ich habe keine Vergleiche Werte was besser passt...


      Wahrscheinlich aus diesem Grund, da sich die Biologie im Filter erst nach ca. 3-4 Wochen vollständig bildet, wenn dieser Tag und Nacht durchläuft.

      Kodiak schrieb:

      sieht so aus als kleine Algen sich auf die Steine vermehrt haben, und da durch Dreck sich zw. die Algen sammeln würde. Wie wäre es zu lösen? Sauger? Algicid (habe einen von Oase)? Graskarpfen?


      Diese Algen schauen für mich nach Ablagerungen aus. Diese solltest du ohne Probleme mit einem Teichsauger entfernen können und sonst kann ich dir auch das AlGo Direct empfehlen.
      Natürlich wird dir hier auch der Graskarpfen Unterstützung leisten. :)
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de

      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.