Probleme mit Biotec 12/18/36

      Hi Treibi,

      Treibholz schrieb:

      muss ich dabei wieder zum "Bastler" werden


      so sieht es aus.
      Ist aber nicht schwierig.

      Treibholz schrieb:

      ca. 14 Tage bis er überläuft,


      soweit, würd ich es gar nicht erst kommen lassen.
      Ich kann das zusätzliche Sieb nur empfehlen, es ist wirklich beindruckend, wieviel Schlamm dadurch zurückgehalten wird.

      Wenn Dich die "Zutaten" und eine Bauanleitung interessieren, kann ich morgen ein Bild einstellen.


      Gruß Micha
      Hallo Treibi,

      zum Material:

      Edelstahlsiebgewebe 250 my, von eBay

      Plasterahmen 23,5 mm x 23,5 mm, 1 Meter lang, 4 Stück
      Sreckverbinder (Winkel) und Abdeckleiste 23,5 mm, 4 Stück
      Edelstahlblechschrauben
      zum Vekleben und Abdichten Soudal
      alles vom Globus BM ( OBI hat dieses Material nicht)

      Wähle das Siebgewebe so groß, dass Deine Schwämme komplett abgedeckt sind.
      Nach diesen Maßen, den Rahmen zusammenbauen, die Winkel hab ich eingeklebt und 24 Std. trocknen lassen.
      Auf dem Bild, ist noch rundes Alurohr zu sehen, dies wollte ich als Querstreben einbauen. ( Verwindung )
      Wurde aber nicht benötigt, weil durch das Kleben, genug Stabilität vorhanden war.
      Die Abdeckleisten zuschneiden, nicht auf Gehrung, so kannst Du sie an den Enden des Rahmens, besser anschrauben .
      Dann die Abdeckleisten auf den Rahmen legen und Vorbohren ( bei mir 2mm), markiere Dir aber, auf welche Seite des Rahmens, welche Leiste kommt!!
      Mann kann sich ja mal, um einen mm vermessen :D
      Mittig auf den Rahmen, durchgehend eine Wurst von ca 2mm Kleber aufgetragen ( ich habe mit der schmalen Seite begonnen ),
      das Gewebe aufgelegt, Abdeckleiste drauf und angeschraubt. Den herausquellenden Kleber, sofort mit Seifenwasser entfernen und glätten!
      Als nächstes, hab ich mit den Seitenteilen weitergemacht und zum Schluss wieder die schmale Seite.
      Mein Sieb hatte leichte Verwerfungen, war also nicht 100% glatt und eben. Dies erforderte bei der letzten Abdeckleiste, kleine Nachbesserungen.
      Das Siebgewebe, lässt sich mit einer guten Scheere leicht schneiden, aber Vorsicht, die Ränder sind verdammt scharf :!: :!: :!:
      Aus den Resten der Abdeckleisten, hab ich mittels Heissluftpistole, die Halterungen für den Rahmen gebogen, dieser schließt bündig mit der Trennwand
      im Filter ab. Auf die Schrauben ( Linsenkopf ) noch ein Klecks Soudal, zum Schutz vor eindringender Feuchtigkeit in den Rahmen.
      Jedoch löst sich diese Kleber langsam vom Rahmen :evil:
      Ich werde daher, MS Polymerkleber Brosil kaufen und die Schrauben noch einmal versiegeln.
      Da ich dazu, nur ein paar Kleckse benötige und für die dann noch fast volle Kartusche Brosil keine Verwendung habe, könnt ich Dir diese dann zuschicken.
      Falls Du Dich dazu entschließen solltest, noch etwas zu basteln.
      Das klären wir dann per pn.
      Gesamtkosten waren bei mir 70,00 €.
      Aber es hat sich gelohnt :thumbsup:
      Den Schlamm auf dem zusätzlichen Sieb, kehre ich mit einer Kehrschaufel ( vorne an der Schaufel ist eine Gummilippe ) ab,
      alle 3-4 Tage wir es mal abgespritzt.

      So, nun schau Dir noch schnell die Bilder an, dann ab auf den BM :D


      Gruß Micha
      Bilder
      • IMG_0173.JPG

        99,54 kB, 640×480, 498 mal angesehen
      • IMG_0196.JPG

        70,53 kB, 640×480, 471 mal angesehen
      • IMG_0195.JPG

        120,4 kB, 640×480, 595 mal angesehen
      • IMG_0194.JPG

        102,65 kB, 640×480, 601 mal angesehen
      Hallo Micha,
      vielen Dank für die ausführliche Bauanleitung und die Fotos.
      Dann werde ich mal versuchen mir die Bauteile zu besorgen. Wird bei mir sicherliche noch etwas dauern, da ich beruflich sehr stark eingespannt bin, aber es wird schon noch klappen.
      Ich bin erstaunt, wieviel Mulm nicht vom Gewebeband aufgefangen wird.
      Deine Konstruktion ist ja ähnlich einem Siebfilter und ein überlaufen bei verstpftem Sieb verhinderst du duch das Gefälle nach hinten.
      Hätte eine eingelegte Japanmatte nicht den selben Erfolg ?
      Also, nochmals vielen Dank ! :thumbsup:

      PS: Der Rahmen liegt doch nur auf den Filterschwämmen auf , oder ist dieser irgendwo am Filter befestigt ?
      Gruß
      Treibholz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Treibholz“ ()

      Hallo Treibi,

      Treibholz schrieb:

      Ich bin erstaunt, wieviel Mulm nicht vom Gewebeband aufgefangen wird


      ich ebenfalls, nicht Mulm, sondern Schlamm :lol:

      Treibholz schrieb:

      ein überlaufen bei verstpftem Sieb verhinderst du duch das Gefälle nach hinten.


      richtig, deswegen das Sieb so groß wählen, dass die Schwämme abgedeckt werden.

      Treibholz schrieb:

      Hätte eine eingelegte Japanmatte nicht den selben Erfolg ?


      vieleicht, aber die Reinigung könnte etwas aufwendiger sein, wie bei meinen zusätzlichen Filtermatten oder der Strumpfhose :whistling:

      Treibholz schrieb:


      PS: Der Rahmen liegt doch nur auf den Filterschwämmen auf , oder ist dieser irgendwo am Filter befestigt ?


      Micha61 schrieb:

      Aus den Resten der Abdeckleisten, hab ich mittels Heissluftpistole, die Halterungen für den Rahmen gebogen, dieser schließt bündig mit der Trennwand
      im Filter ab.


      siehe Bild 194, 195, 196



      Gruß Micha
      Hallo Micha,

      habe in Deinem Profil gelesen das Du Angler bist.
      Mir ist folgendes passiert:


      Da alle Versuche mit Senke und Kescher fehlgeschlagen sind habe ich mir eine kleine Köderfischreuse gekauft.
      Binnen 15 min waren fast alle Sonnenbarsche drin.
      Da ich sie in den Teich eines Freundes setzen wollte, welcher erst zwei Tage später wieder zu hause war, wollte ich die Fische nicht in irgendeinen Behälter einsetzen.


      Für meine Blödheit schäme ich mich jetzt etwas, aber ich schreibe trotzdem weiter !

      Ich habe aus Mitleid die Fische in die Reuse gesetzt, um sie bis zum umsetzen in ihrer natürlichen Umgebung zu lassen und dachte sie finden nicht aus der Reuse raus. Ist ja die eigentliche Funktion einer Reuse (Fische finden rein, aber nicht raus.)
      Binnen einer h waren alle raus aus der Reuse und meiden diese zur Zeit.
      Werde am Wochenende die Reuse noch mal platzieren und einen leckeren Köder auslegen.
      Gruß
      Treibholz
      Moin Treibi,

      Treibholz schrieb:

      Köderfischreuse


      hab soetwas auch noch nie benutzt

      Treibholz schrieb:

      Blödheit


      ich würde es Unerfahrenheit nennen

      Treibholz schrieb:

      Fische finden rein, aber nicht raus.


      so sollte es eigentlich sein

      Treibholz schrieb:

      Sonnenbarsche


      pfiffige Kerlchen

      Treibholz schrieb:

      Binnen einer h waren alle raus aus der Reuse und meiden diese zur Zeit.


      würd ich genauso machen

      Treibholz schrieb:

      die Reuse noch mal platzieren


      an einer anderen Stelle

      Treibholz schrieb:

      einen leckeren Köder


      Schinkeneisbein, das mögen die


      hoffentlich klappt es, drück die Flossen


      Micha
      Hallo Treibi,

      na wie schaut`s aus, alle Fische rausbekommen ?

      Gestern hat sich mein Kumpel gemeldet ( er betreut während meiner Abwesenheit, den Teich )
      und hat sich lobend über den zusätzlichen Siebfilter geäußert.
      Der Arbeits/Reinigungsaufwand, ist erheblich gesunken.

      Also, Nachbau wird wärmstens Empfohlen :thumbsup:


      Gruß Micha
      Hallo Treibi,

      Bild 1: die Säulen befüllt mit Ogata Crystel und reingelegt
      Bild 2: darauf die Schwämme quer gelegt
      Bild 3: Filterschwamm (aus dem BM). 5 cm dick, PPI 10
      Bild 4: Wasserstand
      Bild 5: die "Brühe", BA in 1,90 m Tiefe

      Treibholz schrieb:

      Hatte das einen Effekt ?


      siehe Bild 5 :P
      In den zusätzlichen Schwämmen, siedeln sich ja auch noch, die guten Bakks an.
      Also erweiterst Du die biologische Filterung.


      Gruß Micha
      Bilder
      • 1.JPG

        79,85 kB, 600×450, 472 mal angesehen
      • 2.JPG

        78,07 kB, 600×450, 419 mal angesehen
      • 3.JPG

        87,06 kB, 600×450, 390 mal angesehen
      • 4.JPG

        100,9 kB, 500×375, 402 mal angesehen
      • 5.JPG

        59,03 kB, 600×450, 425 mal angesehen
      Hallo Teichfreunde,
      wenn Oase ein Screenmatic - Band anbieten würde mit 200/250 my, wäre dann das Fein-Tuning mit dem Sieb darunter nicht hinfällig?
      Außerdem würde sich dann innerhalb des vorgegeben Wechselintervall von 30 min. genügend Schmutz zum Abtransport ansammeln (keine seperate Zeitschaltuhr).

      Was meint die Fachgemeinde dazu?

      Grüße aus Karlsruhe
      Tom
      Hallo Tom,

      Tom33 schrieb:

      wenn Oase ein Screenmatic - Band anbieten würde mit 200/250 my


      ich nehme an, Oase hat gründlich die verschiedenen Stärken getestet.
      Auch wenn ein 200my Band, alle 30 min den Schmutz in den Auffangbehälter transportieren würde, der Abstreifer und die Bürste würden die feinsten Partikel,
      nicht auffangen/zurückhalten.
      Also gelangen diese Teilchen, in die Schwämme.
      Zudem würde im Frühjahr ( Pollenflug/fetthaltiges Futter ) das Band noch schneller verkleben, als es jetzt schon der Fall ist.

      Tom33 schrieb:

      Fein-Tuning


      klingt gut :thumbsup:

      Tom33 schrieb:

      Was meint die Fachgemeinde dazu?


      würde mich auch interessieren



      Gruß Micha
      Hallo erstmal,

      Habe das mit dem Edelstahlsieb eben gelesen und mir sofort eins bei eBay bestellt!!!
      Klasse Idee.
      Mein Problem mit dem 18er ist das mein Teich Trüb und viele Schwebeteilchen hat.
      Die Schwebeteilchen finde ich auch im Klarfach, als ob Sie nicht vom Filter aufgefangen werden.

      Eckdaten:
      ca. 22m³
      Screenmatic 18 mit 110 Bitron und der neuen 30 000er Twin.
      Tiefste stelle ca. 2 Meter.
      Hallo Mike,

      Mike.07 schrieb:

      Klasse Idee.


      Danke :!: (geht runter wie Öl)

      Mike.07 schrieb:

      Eckdaten:
      ca. 22m³
      Screenmatic 18 mit 110 Bitron und der neuen 30 000er Twin.
      Tiefste stelle ca. 2 Meter.



      meine Meinung, bei 22 m³, Bitron :thumbup: , Pumpe :pinch: , wäre mir zu stark, 18er :thumbdown:
      Welchen Besatz hast Du ?

      Mike.07 schrieb:

      viele Schwebeteilchen


      wirst Du mit dem zusätzlichen Sieb herausbekommen, aber bitte nicht feiner als 250my nehmen!!

      Mike.07 schrieb:

      Die Schwebeteilchen finde ich auch im Klarfach,


      also läuft er über ! ?


      Gruß Micha