Wasserfall hinter Durchlauffliter

      Wasserfall hinter Durchlauffliter

      Hallo,
      habe vor meine Teich zu vergrößern und spiele mit der Idee einen Edelstahlwasserfall zu integrieren. Diesen würde ich hinter meinen Filter Biotec 36 betreiben wollen, der von einer Aquamax 20000 gespeist wird.
      Geht das ?
      Das erste was ich gefunden habe ist die geinge Pumpenleistung in der Empfehlung der Wasserfälle...
      Außederdem werden die wohl alle direkt hinter einer Pumpe betrieben.
      Kann ich nichts basteln was funktionieren könnte ?
      Habe mir überlegt vielleicht eine große Wanne (Zementwanne) auf einer Seite oben einzuschneiden und dort als überlauf quasi ein Edelstahl kannte einklebe.
      Der Filter läuft dann einfach in die Wanne. Diese verstecke ich hinter einer Mauer.
      Könnte das gehen oder ja jemand bessere Ideen ?
      Danke für eure Tipps

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „stefanso“ ()

      Hi,

      wenn der Filter über dem Wasserfall steht und dieser auch den 110er Rohranschluss besitzt, sollte dies überhaupt kein Problem sein. Deine Ideen sind eigentlich schon ganz gut. :)

      Du musst aber auch bedenken, dass dieser dann Tag und Nacht laufen muss! Vielleicht baust du dazwischen einfach noch einen Verteiler mit Zugschiebern oder Kugelhähnen um so auch die Möglichkeit bieten zu können, dass gefilterte Wasser direkt in den Teich leiten zu können.
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Du kannst ja selbst einen bauen ;)

      Sonst wird es leider schwer, da der Filterauslauf niemals reduziert werden sollte.

      stefanso schrieb:

      Warum ist es ein Problem den Wasserfall 24h zu betreiben ?


      Meist ist die Lautstärke ein Problem. Oft beschweren sich Nachbarn über die Geräuschkulisse in der Nacht.
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Das Schaut doch auch klasse aus! Also hier sind mir keine Nachteile bekannt. Bin auf dein Ergebnis gespannt. :)
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      wird wohl noch dauern. Kann erst im September Anfangen zu buddeln.
      Frage noch zwischendurch. Kann ich das Fallrohr das aus dem Screenmatic kommt unten an der Wanne anschließen ?
      Hätte den Vorteil, das die verwirbelungen an der Oberfläche geringer sind. Aber es steht dann halt ca 40 cm hoch das Wasser am Ende des Fallrohrs.
      Hab es nicht mehr ausgehalten und die ersten qqm bewegt !)
      Zurück zu meiner Frage
      Kann ich den Zulauf zum Wasserfall von unten in die Wanne machen? Hab noch einen eigentlich bodenablauf mit einem 100er Rohr gefunden. Den würde ich dann direkt an den Ausgang des sm machen. Hab mal ein Foto gemacht wie ich mir saß vorstelle
      Bilder
      • IMG_20180806_131835-800x600.jpg

        126,02 kB, 800×600, 47 mal angesehen
      Stimmt das so?
      Die Wassermenge die aus dem filter läuft ist doch konstant, oder ?
      Die Frage ist doch wie hoch über der Wasseroberfläche sich das Wasser im Zulauf staut.
      Würde sagen ob im Wasserfall oben 10 oder 40 cm hoch das Wasser steht spielt keine Rolle. Nur die verwirbelungen werden bei mehr Wasser weniger... Aber vielleicht hab ich einen Denkfehler.
      Weiterhin ist die Frage wieviel tiefer der Wasserspiegel des Wasserfalls als der des filters sein muss... Oder sollte er sogar unter der Unterkante sein ?
      Die Wassermenge aus dem Filter ist zwar konstant, aber wenn du einen höheren Druck ausübst (je Höher der Filter) desto höher der Druck), ist die Menge des Wassers im Wasserfall höher. Durch die Pumpenleistung für den Filter wirst du sehen, dass sich der Höhenunterschied einpendelt.

      Mir ging es nur darum ,dass du den Filter zwingend höher stellen musst!
      Viele Grüße aus dem Norden!