Pimp up my BioTec36/AquaSkim 40

      Pimp up my BioTec36/AquaSkim 40

      Hallo zusammen,

      ich befeuere seit einiger Zeit meinem Biotec 36 (mit Aufrüstung auf 140000er Wasserverteiler) mit einer EcoTwin 30000. Das funktioniert eigentlich gut, obwohl die max. empfohlene Durchflussmenge des 36ers mit 17000l/Std. angegeben wird. Da aber die neue verschutzungsgesteuerte Screenmaticeinheit des 140000ers ja wohl nicht in den 36er passt, habe ich die vorhandene 36er Screenmaticeinheit per Schaltuhr dazu gebracht, den Dreck alle 15 Minuten in den Auffangbehälter zu transportieren. Sonst würde bei den fest programmierten Transportzeiten (ca. alle 30min) das Sieb zu oft zugeschwemmt und das Wasser incl. Grobschmutz in den Biofilter oder direkt zurück in den Teich laufen.
      Die Leistung eines Biofilters koreliert innerhalb gewisser Grenzen mit höherer Wassermenge positiv , da sich die Sauerstoffversorgung der Nitrifikanten verbessert.
      Ich würde deshalb vermuten, dass ich so die Abbauleistung des Biotec36 gesteigert habe, wobei natürlich der Wartungsaufwand etwas erhöht wird.
      Da aber "Koiteich" mein Hobby ist, betrachte ich das nicht als Belastung.

      Nun zum Oase AquaSkim 40:
      Da der AquaSkim 40 nur einen 1,5 Zoll-Sauganschluss hat, habe ich den vergrößert. Ich habe das untere Anschlussrohr (Art.Nr. 35262) des Aquaskim 40 aufgeschnitten und einen schwarzen Oase 75mm 87Grad-HT-Bogen eingesetzt (siehe Foto). Dazu habe ich den 87Grad-Bogen direkt unterhalb der Wulst zur Aufnahme für die Gummidichtung abgetrennt; dann passt er nach kleiner Anpassung des verbleibenden umlaufenden Kunststoffprofils saugend in das AquaSkim 40-Rohr und sitzt bombenfest.
      Daran wird dann eine normale graue HT-Reduziermuffe 75/50 mit Hilfe einer passender Gummimanschette angeschlossen und mit einem Oase 2-Zoll-Schlauch mit der EcoTwin 30000 verbunden. Der AquaSkim 40 zieht jetzt merklich besser als durch den 1,5-Zoll-Anschluss, sichtbar durch den tiefer liegenden Wasserspiegel im Schwimmring! Auch die Gesamtfördermenge ist messbar! höher als vorher. Das funktioniert so seit 2 Monaten völlig reibungslos!
      Der Umbau könnte für alle interessant sein, die eine stärkere Pumpe (>12000l/h) an den AquaSkim 40 angeschlossen haben oder anzuschließen beabsichtigen und max. Durchfluss haben wollen.
      Gesamtkosten ca. 20 Euro und 2 Stunden Bastelzeit.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ralf
      Bilder
      • aquaskim.JPG

        314,48 kB, 2.016×1.512, 37 mal angesehen