Bekomme neuen Teich nicht klar

      Bekomme neuen Teich nicht klar

      Hallo,
      habe einen neuen 12000 Liter Teich angelegt.
      Er wurde mit Bachwasser gefüllt.
      Gefiltert wird mit einem BioSmart 36000 mit einem Bitron C 24 und ner Aquqmax 12000

      Zunächst habe ich den Bitron ausgelassen um die Bakterien besser wachsen zu lassen.
      Nach 3 Wochen haben sich extrem Fadenalgen gebildet. Danach Bitron eingeschaltet.
      Nach einer Woche waren alle verschwunden, aber das Wasser noch trübe.

      Dann habe ich den Bitron wieder abgeschaltet und starterbakterien zugegeben.
      Nach empfohlen 3 Tagen, habe ich den Bitron wieder gestartet.

      Der Teich wird jeden Tag grüner.... sehe max noch 20 cm tief.
      Die eingesetzten Wasserpflanzen, haben auf Grund der Größe sicher noch keinen
      großen Einfluss.

      Schätze das es auch mit dem täglichen Regen zusammen hängt, den wir seit 3 Wochen haben.

      Nach nunmehr 8 Wochen sollte der Teich doch mal klar werden. Stattdessen passiert das Gegenteil.
      Muss ich das aussitzen, oder was kann ich tun ?
      Ach so, Fische sind noch keine Drin ... nur Algen _!!!!
      Verliere echt langsam die Geduld

      Danke für eure Tipps
      Hallo,

      so wie du das Problem beschreibst handelt es sich um Schwebealgen, die das Wasser trüben.
      Diese können nur durch eine UVC-Lampe bekämpft werden (Bitron).

      Bist du sicher, dass die Lampe läuft? Eine Bitron C 24 finde ich für einen 12.000 Liter Teich schon sehr klein dimensioniert.

      Auch ich hatte in der letzen ein Wasserproblem an meinem 12.000 Liter Teich. Bei mir hat die Elektroeinheit des Bitron 36 C versagt, was der Grund für die Schwebealgen waren. Jetzt habe ich derzeit eine stärkere UVC-Lampe laufen und schon innerhalb paar Tagen war das Wasser wieder glasklar.

      Liebe Grüße
      Stefan
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Moin,

      stefanso schrieb:

      Er wurde mit Bachwasser gefüllt.


      hast Du die Wasserwerte gemessen, vor allem NO3 und PO4 ?

      stefanso schrieb:

      Die eingesetzten Wasserpflanzen, haben auf Grund der Größe sicher noch keinen
      großen Einfluss.


      sehe ich auch so.
      Das dauert noch !

      stefanso schrieb:

      Der Teich wird jeden Tag grüner


      kann auch am Wetter mit liegen, erst starke Sonneneinstrahlung, dann Regen, welcher ne Menge an Schmutz mit einträgt.

      Stefan. schrieb:

      Eine Bitron C 24 finde ich für einen 12.000 Liter Teich schon sehr klein dimensioniert.


      selbige Meinung

      stefanso schrieb:

      Muss ich das aussitzen, oder was kann ich tun ?


      Ich würde die WW messen und TWW mit Leitungswasser machen. Nimm Tröpfchentest (JBL) und mess die obigen Werte (Teichwasser UND Bach )

      stefanso schrieb:

      Verliere echt langsam die Geduld


      wäre ein Fehler !!!

      stefanso schrieb:

      Gefiltert wird mit einem BioSmart 36000


      ich nehme an, Fische kommen noch rein, dann wird`s eng mit diesem Filter.
      Pumpe geht.

      stefanso schrieb:

      Der Bitron funktioniert. Die Fadenalgen waren nach einem Tag alle Tod


      UV hat keinen Einfluss auf das Wachstum der FA, wird Zufall gewesen sein bzw. die Schwebealgen als Nahrungskonkurrent, haben denen alles weggefressen. Die einen sind verhungert, die anderen blühen dafür auf.


      LG Micha
      @Micha
      Danke für die info.
      Würdest du mir bitte noch genauere erklären was die Abkürzungen in dem teil mit dem messen der Wasser Werte bedeuten?
      Hab gerade noch einen anderen Verdacht.
      Hab den bitron gebraucht gekauft. Angeblich mit 3 Monate alter Röhre. Vielleicht war das eine lüge, und die Lampe ist ausgelutscht,..
      Hab wohl keine Chance das zu prüfen... Oder?
      Nitrat und Phosphat messen, gerade PO4 ist ein Leckerlie für Algen. Kann mir vorstellen, das der Wert auf Grund des verwendeten Bachwassers, recht hoch ist.
      Eintrag von Landwirtschaft (Düngung), dann wird der Pollenflug unterschätzt, je nachdem was bei Dir so alles rumfliegt, kann der PO4 Wert, schnell nach oben gehen. Die Algen danken`s Dir.

      stefanso schrieb:

      Hab wohl keine Chance das zu prüfen... Oder?


      schau Dir mal das Quarzglas an, vieleicht reicht schon eine gründliche Reinigung.
      So ... 3 Wochen Später wieder Gleiches Problem. Vor ca. 2 Wochen war er mal für 2 Tage einigermaßen klar...
      Bekomm die Krise.
      Habe mir trotz zusicherung des Verkäufers, das die Bitron Lampe erst 10 h gelaufen ist eine neue gekauft, eingebaut gereinigt ..
      Nach 3 Tagen immer noch alles grün.
      Habe heute mit dem Quick Stick die Werte geprüft:
      NO3 0
      NO2 0
      GH 14
      KH 2
      PH 6,8

      Abgesehen vom niedrigen KH Wert,warscheinlich wegen des vielen Regens sehen dei Werte doch ganz gut aus .. oder ?
      Bin am verzweifeln. Hab jetzt 6 Goldfische drin, die ich seit dem einsetzen nicht mehr sehe ....
      Hallo Stefan,

      ich selbst habe einmal Teichtorf im Teich gehabt und dieser verursacht einen leichten braunen Schimmer des Wassers.

      Natürlich kann eine andere Erde die Ursache für das Problem sein, denn diese geben Nährstoffe in das Wasser ab. Kannst du vielleicht hier ein paar Bilder von deinen Teich Posten?

      Viele Grüße
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Hallo Stefan,
      erst mal danke fürs Hel-x. Hab jetzt 5 Röhren drin. 3 mit Hel-X und 2 mit Phoseless. Siehe Foto.
      Bin jetzt 10 Tage unterwegs und hoffe mal das ich bei klaren Teich zurück komme

      Ansonsten mal Bilder vom trüben Teich und dem fast fertigen Bachlauf ..
      Bilder
      • 2016-08-09 13.58.15 (Large).jpg

        405,05 kB, 1.080×1.440, 234 mal angesehen
      • 2016-08-09 19.08.51 (Large).jpg

        564,41 kB, 1.440×1.080, 243 mal angesehen
      • 2016-08-09 19.09.09 (Large).jpg

        245,52 kB, 1.440×1.080, 213 mal angesehen
      • 2016-08-09 19.09.29 (Large).jpg

        172,28 kB, 1.080×1.440, 185 mal angesehen
      • 2016-08-09 19.09.53 (Large).jpg

        386,99 kB, 1.440×1.080, 207 mal angesehen
      • 2016-08-09 19.10.13 (Large).jpg

        655,99 kB, 1.440×1.080, 242 mal angesehen
      Wollte mal Rückmeldung geben.
      Denke ich habe das Problem eingegrenzt.
      Es scheint daran zu liegen, das ich sehr viel Erde zwischen große Steine am Rand gefüllt habe und dort dann gepflanzt habe.
      Die Erde ist extrem wasserlöslich.
      Die Erde hat sich wohl fast komplett im Wasser gelöst und setzt sich jetzt langsam am Boden um im Filter ab
      Habe mittlerweile wieder einen WW gemacht und die Erde, die kaum noch da ist mit Kies abgedeckt.
      Nun wird er langsam klar ... Hab heute mal Fische gesehen ;)