Vitronic 55W - Montage und Laufzeit

      Vitronic 55W - Montage und Laufzeit

      Hallo Zusammen,
      bin neu hier und auch relativ frisch mit dem Thema Teich betraut.Ich habe mir eine Filteranlage selbst gebaut und einen Vitronic 55W vorgeschaltet.
      Laut Bedienungsanleitung gibt es Vorgaben zur Montage des UVC Klärers. Da es bei mir aus Platzgründen Art der "Verschlauchung" nicht so einfach war habe ich den Vitronic wie auf dem Bild zu sehen montiert. Dieser Fall ist laut Anleitung nicht als richtig oder fal
      sch bezeichnet.Meint Ihr das ist so ok? Gibt es im UVC Klärer irgendwelche Bauteile zur Leitung der Strömung die gegen diese Montage sprechen?
      Zudem bin ich mir unsicher ob ich den UVC Klärer durchlaufen lassen soll oder nur nachts. Wie macht Ihr das so?
      Viele Grüße
      Markus
      Bilder
      • image.jpeg

        56,25 kB, 993×744, 276 mal angesehen
      Hallo.

      Maracusi schrieb:

      Dieser Fall ist laut Anleitung nicht als richtig oder fal
      sch bezeichnet.Meint Ihr das ist so ok?


      In der Regel spricht für die Wandmontage nichts dagegen.

      Maracusi schrieb:

      Gibt es im UVC Klärer irgendwelche Bauteile zur Leitung der Strömung die gegen diese Montage sprechen?


      Der Schlauch, der von links kommt, hat einen sehr großen Knick, bitte versuche, solche Winkel zu vermeiden da so ein sehr großer Druckverlust entsteht.

      Maracusi schrieb:

      Zudem bin ich mir unsicher ob ich den UVC Klärer durchlaufen lassen soll oder nur nachts. Wie macht Ihr das so?


      Hier kommt es immer darauf an, welche Größe dein Teich hat, wie die Lage ist und wie viele Fische im Teich schwimmen. In der Regel reicht es aber aus, wenn die Lampe nur in den Sommermonaten durchgehend läuft.
      Liebe Grüße
      Stefan


      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Hi Markus,

      Stefan. schrieb:

      Der Schlauch, der von links kommt, hat einen sehr großen Knick,


      sicher die Zuleitung.
      Besorg Dir noch passende Wandhalterungen für Rohre und befestige den Schlauch noch zusätzlich an der Wand. Mittig scheint er durchzuhängen, dort hoch nehmen und der scharfe Knick am Einlauf, wird etwas entschärft. Wie es ausschaut, knallt die Sonne voll auf die Filteranlage. Zu Beginn der Saison gut, aber jetzt erwärmt sich der Teich, zu schnell. Die Schläuche und Rohre, würde ich mit den billigen grauen Rohrisolierungen für Heizungsrohre ummanteln. Hat im Herbst noch den Vorteil, dass der Teich dann nicht so schnell auskühlt und Du den Filter, länger laufen lassen kannst. Außerdem wird das Material noch, vor UV Strahlung geschützt.

      Maracusi schrieb:

      Wie macht Ihr das so?


      meine ist aus.
      Wird nur vorsichtshalber, während der Urlaubsreise angeschalten bzw. wenn das Wasser, mal grün werden will (kommt aber kaum vor )


      LG Micha
      Danke für die bisherigen Antworten.
      Der Schlauch links geht zum Filter. Der untere Schlauch ist der Zulauf. Den Knick habe ich entschärft und besser gesichert.
      Die Filteranlage inkl. UVC steht in einer Hütte, das helle Licht ist nur der Blitz.
      UVC läuft jetzt aktuell nachts, werde es aber dann langsam immer weniger laufen lassen solannge das Wasser klar bleibt.
      Der Teich hat 36m^3.
      Besatz ist nach Komplettreinigung (1mal alles raus gewaschen und wieder rein) erstmal nur 6 sonnenbarsche gegen die mückenlarven.
      Wenn mal alles ein paar Monate stabil läuft sollen noch 5-8Koi rein.
      Wir haben den Teich beim Hauskauf übernommen. Er wurde als 'Naturteich' angelegt, also ohne Umwälzung geschweige denn Filter. Dazu dann noch Ca 40 Goldfische und 60 Stichlinge. Dementsprechend war das Wasser grün bis gelb und die Sicht maximal 10 cm. Habe jetzt eine Filteranlage aus 4 Regentonnen und dem UvC Klärer gebaut und zusätzlich noch einen Skimmer an einem alten Druckfilter hängen. Das Wasser ist bisher glasklar nach anfänglicher Trübung. Nur das Nitrit ist noch leicht erhöht.
      Hi Markus,

      Maracusi schrieb:

      Der Teich hat 36m^3.


      schöne Größe, Koigeeignet !!!

      Maracusi schrieb:

      nach Komplettreinigung (1mal alles raus gewaschen und wieder rein)


      nicht gut, jetzt aber zu spät !!

      Maracusi schrieb:

      erstmal nur 6 sonnenbarsche


      zu viele !!!!!!! Vermehren sich wie Goldi`s, werden schnell, ne Menge Mehr !!
      Reduziere auf ZWEI Männchen, erkennst Du am seitlichen Fleck, sind außerdem, hübscher als die Weibchen. (Farblich gesehen, ohne Schminke)

      Maracusi schrieb:

      Wenn mal alles ein paar Monate stabil läuft sollen noch 5-8Koi rein.


      sehr gute Einstellung !!!!
      Warte aber mit dem Koibesatz, bis nächstes Jahr. Bis dahin, hat sich der Teich, stabilisiert !

      Maracusi schrieb:

      Habe jetzt eine Filteranlage aus 4 Regentonnen und dem UvC Klärer gebaut


      wie ist die Bestückung mit Filtermedien ?
      Hast Du eine Grobschmutzabscheidung davor ?

      Maracusi schrieb:

      zusätzlich noch einen Skimmer an einem alten Druckfilter hängen.


      SK ist zu empfehlen, aber an einem Druckfilter ??
      Soll der durchlaufen oder nur bei Bedarf ?

      Maracusi schrieb:

      Das Wasser ist bisher glasklar


      mess bitte die Wasserwerte, ich empfehle den Testkoffer von JBL.

      Maracusi schrieb:

      Nur das Nitrit ist noch leicht erhöht.


      hab Geduld !!!!!!!!!
      Lass den Teich und dem gesamten Filtersystem Zeit, um einzufahren, dauert etwas !


      LG Micha
      Die Reinigung war leider nötig, hatten es vorher bis Teilwasserwechseln und Filtern probiert aber wir konnten nie weit rein schauen und bei jeder Aktion wurde massiv Schlamm aufgewirbelt. Die Pflanzen waren komplett verwuchert, alles an Kies war nach unten gerutscht und unten war dann Ca. 80 cm hoch der Schlamm..
      Wasserwerte werden wöchentlich getestet. Hatten den Jbl Koffer schon fürs Aquarium und haben ihn um einige Tests erweitert, was somit die Ausstattung des großes Koffers entspricht..
      Der Aufbau mit dem Skimmer ist aus der Not heraus entstanden. Der Skimmer sollte am Bypass von der Filterpumpe betrieben werden, dafür ist die Filterpumpe aber zu schwach bzw ist mir dann die Umwälzung zu gering. Deshalb habe ich ne zweite Pumpe nur für den Skimmer installiert und hatte erstmal nur nen alten druckfilter zur Hand. Der Skimmer bekommt noch einen eigenen Durchlauffilter der dann in einem kleinen Wasserfall mündet. Hast du evtl einen besseren Vorschlag? Skimmer läuft aktuell immer.
      Den Hauptfilter habe ich nach Anleitung von Teich-Filter.eu aufgebaut und auch die dort angegebenen Filtermedien genommen. Die letzte Tonne hat noch Platz für Zeolith oder Ähnliches falls nötig.
      Nitrit sinkt übrigens langsam
      Hallo Markus,

      Maracusi schrieb:

      Deshalb habe ich ne zweite Pumpe nur für den Skimmer installiert und hatte erstmal nur nen alten druckfilter zur Hand. Der Skimmer bekommt noch einen eigenen Durchlauffilter der dann in einem kleinen Wasserfall mündet.

      :thumbup:

      Maracusi schrieb:


      Hast du evtl einen besseren Vorschlag? Skimmer läuft aktuell immer.

      Würde in irgendeiner Form ein Spaltsieb/Sieb/... vor den Filtereinlauf/in den Filter setzen. Wird die Standzeit deutlich erhöhen und eine Reinigung ist auch sehr leicht ohne die Schwämme auswaschen zu müssen. Bitte daran denken, dass der Filter 24 Stunden 7 Tage auch am Bachlauf laufen muss sonst kommt das alte Sediment jeden Tag in den Bachlauf :)

      Grüße
      Basti
      Das mit dem Spaltsieb fände ich super, allerdings ist das vom Platz bzw dem geplanten Wasserfall schwierig umzusetzen.
      Wollte das Wasser von der Pumpe aus von unten nach oben in einem Behälter Filtern um dann das Wasser somit nach oben zum Wasserfsll zu pumpen.
      Ich habe mal schnell ein Skizze gemacht, wie das werden soll. Hat jemand eine Idee wie sich das mit einem Spaltsieb gut vereinbaren lässt ohne viel höher bauen zu müssen als der Wasserfall?
      Bilder
      • image.jpeg

        76,3 kB, 750×543, 239 mal angesehen
      Hallo Markus,

      was du skizziert hast ist vom Prinzip her möglich, habe ich so für einen großen Teich aber noch nie in der Praxis gesehen. Wie ich dem entnehme, soll es ein Eigenbau werden. Allerdings sehe ich - natürlich abhängig von deiner gewünschten Filterleistung - die Anordnung als Stapel ungünstig. Nicht ohne Grund baut OASE auf horizontalen Wasserfluss bei Großdurchlauffiltern. Zum einen kann sich kein Sediment ausbilden und gerade Filterbürsten finde ich persönlich zu zeitintensiv (Reinigung) für eine Grobschmutzabscheidung. Kannst du noch kurz die max. Länge/Breite/Höhe und den Wasserdurchfluss nennen, dann kann ich dir vllt. einen alternativen Vorschlag liefern.

      Grüße
      Basti
      In diesem Fall fände ich es ja gut wenn das Sediment unten bleibt, dann kann ich es über den Schieber am Boden ablassen. Das gleich Prinzip nutze ich bei meinem Hauptfilter (4 Regentonnen mit vertikalem Durchlauf) und die Reinigungsintervalle sind sehr gering ( 2 Bekannte haben den gleichen Filter bei deutlich höherem Besatz und reinigen 1-2Mal pro Saison!) Der skizzierte Filter ist ja auch nur für den Skimmer, der Hauptfilter ist deutlich größer! Die Pumpe vom Skimmer hat 6000l/h, also schätze ich mal kommen am Filter bei einer Höhe von 50cm noch 4300-4700l/h an. Bei den Dimensionen bin ich eigentlich frei allerdings will ich die Kiste so schmal wie möglich halten (Hatte an ca. 40cm gedacht) und die Länge auf 60cm. Nach meiner Idee hätte ich die Kiste dann ca. 100cm hoch gebaut und dann die Hälfte in einem Bodenschacht versenkt.Der Wasserfall soll dann so Ähnlich aussehen wie auf dem Bild zu sehen nur dahinter kommen keine bzw. nur wenig Pflanzen.
      Bilder
      • image.jpeg

        42,17 kB, 549×309, 188 mal angesehen
      Ahhhh :) Die Kiste hat also ~240l Fassungsvermögen. Das ist eine ganz andere Hausnummer als ich dachte. Trotzdem würde ich den Auslass der Pumpe nicht direkt am Boden des Filters enden lassen, sondern 180° gedreht nach oben und etwa 10 cm über dem Boden. So solltest du deutlich weniger Ablagerungen aufwirbeln. Auch würde ich lieber direkt 10 cm über den Boden in den Filter gehen, damit sparst du dir die vielen Rohrbögen. Diese bringen dir nur unnötigen Druckverlust. Wie sich die Pumpleistung exakt auf eine Wassersäule von 50-70 cm (du musst ja gegen die Schwerkraft des Wassers im Filter Pumpen) verhält, kann ich dir ohne Pumpenkennlinie aus dem Bauch gerade nicht sagen. 1m Wassersäule sind ~0,1 bar.
      Ist dein Teich am Hang oder wie bekommst du das Schmutzwasser aus dem Filter?
      Deine Filterskizze arbeitet zudem wie ein "Druckfilter". Dort kannst du eh kein Sieb davor setzen.

      Ich hab lange über eine Alternative nachgedacht und - da du mit deinem Auslass der Skizze nach auf Oberkante "Filterkiste" sein willst - scheidet ein Durchlauffilter mit Sieb im eigentlichen Sinne aus, da der Auslass in der Regel etwas tiefer als der Einlass sitzt. 10-20 cm bräuchte man da schon plus die Different im Filter. Wenn du sagst ich kann mit 20 cm über dem Auslass leben, könntest du einfach über ein 250er Sieb und 2 Schwammreihen vor den Auslass gehen. Soll ja nur für den groben Schmutz sein. Die komplette Kiste könnte dann vllt 40 x 40 x 40 sein.

      Spontan könnte ich mir noch ein Schwerkraftleitung am Skimmer zu einer Pumpenkammer vorstellen. Wenn du sie etwa 60 cm tief machst, den Einlass über einen Kugelhahn auf etwa 20 cm regelst, das Wasser auf ein Sieb und 2 Lagen Filter laufen lässt und die Pumpe unten reinstellst, sollte es eigentlich funtionieren. Kommt wie immer auf die Geometrie des Teichs an.

      Alternativ die Kauflösung die sicher funktioniert:
      oase-livingwater.com/de_DE/was…biosys-skimmer-.4706.html

      Grüße
      Basti
      Schwerkraftleitung ist eine super Idee!! An der oberen Stufe im Teich kann ich mich sicher unter die Folie graben und das ganze dann so verrohren. Dann hat der Skimmer auch mehr Zug denke ich.
      Das werde ich mal ausklügeln!
      Ist zwar mal wieder ein größeres Projekt aber das sollte sich lohnen .
      Anbei mal noch 2 Fotos vom Teich damit du es dir besser vorstellen kannst. Auf dem ersten schaut der Skimmer noch aus dem Wasser und die Pflanzen sind ganz klein. Das war direkt nach der "Renovierung".
      Der Teich steht nicht am Hang, ich hätte den Filter in die Drainage entleert .
      Bilder
      • image.jpeg

        66,32 kB, 477×359, 165 mal angesehen
      • image.jpeg

        91,72 kB, 350×471, 198 mal angesehen