Oase Biotec Screenmatic 36 Erweitern

      Oase Biotec Screenmatic 36 Erweitern

      Hallo zusammen,

      ich besitze für unseren Teich (40.000Liter) mit Koi Besatz (18Stk.- rund 50cm) einen
      Biotec Screenmatic 36 inkl Bitron und Oase Pumpe (AcquaMax Eco Twin 30000).

      Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit dem System. Allerdings habe ich teilweise leichte Schwebeteilchen im Wasser und möchte den Filter erweitern.

      Am liebsten mit einer Filtertrommel und / oder Moving Bed Filter. Jemand ne Idee wie ich mit Produkten von Oase dies bewerkstelligen kann bzw. die Filterleistung weiter optimieren kann?

      Wichtig: der alte Filter soll weiterhin genutzt werden!

      Ich freu mich auf eure Ideen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mark18nrw“ ()

      Hallo,

      den BioTec ScreenMatic 36 mit einer Filtertrommel zu erweitern, ist relativ schwierig und auch nicht gerade ideal. Natürlich könntest du dir gleich eine ProfiClear Premium Anlage in den Garten stellen ;-).

      Oase bietet seit diesem Jahr eine "leere" Filterkammer an. Die Pumpenkammer Individual könntest du mit ein wenig basteln direkt für deinen Filter auf HLI-X umstellen und dahinter schalten.

      Liebe Grüße
      Stefan
      Liebe Grüße
      Oase Teichfreund Stefan


      Bei Beratungen und Fragen stehe ich auch gerne telefonisch zur Verfügung.
      Tel.: 0175/236 235 3 (auch Sonn-und Feiertags erreichbar)

      Weitere Informationen, Test's und Tipps: gartenteich-deutschland.de
      Fragen die den Oase Kundenservice betreffen können nur von Montags - Freitags beantwortet werden.
      Hallo,

      wir haben viele Kunden die vor dem ScreenMatic 36 einen gepumpten ProfiClear Premium Trommelfilter installiert haben. Das geht natürlich auch mit Moving Bed Modul. Lediglich die Wasserstände müssen mit entsprechenden Rohrbögen/Erhöhung des Filters gemäß GA eingestellt werden. Die ScreenMatic Einheit würde dann entfernt werden und das Wasser frei in die Schäume einfließen. Sieht zwar etwas seltsam aus, ist aber sehr effektiv. ;)
      Mit freundlichen Grüßen, Kind regards

      Ihr OASE Kundenservice Team :)

      OASE GmbH Tecklenburger Straße 161 48477 Hörstel
      Tel.: +49 (0) 54 54 - 93 39 49 20

      E-Mail: kundenservice@oase-livingwater.com
      Internet:
      www.oase-livingwater.com
      Hallo nochmal,

      am einfachsten geht das wenn Sie die Ausläufe am Moving Bed Modul oder dem Trommelfilter auf DN110 reduzieren. Hierzu können Sie den Einlaufstutzen vom ProfiClear Classic verwenden 2x Teilenummer 26963.
      Dann einfach bei geöffnetem Deckel in den ScreenMatic gehen. Wenn Sie den Deckel entsprechend ausschneiden (Atemschutz verwenden!), können Sie den Deckel auch weiterhin nutzen. Je nach Installation können Sie auch wie auf den Bildern zu sehen ist seitlich in den Behälter fahren. Die Rohre müssen aber zwingend den höchsten Punkt zwischen der Notüberlaufkante des Trommelfilters bis maximal 35cm unter Behälteroberkante bilden. Je höher desto besser. Der Einlauf in den BioTec sollte oberhalb des Wasserspiegels erfolgen, damit kein Vakuum in der Rohrleitung entsteht. Alternativ kann auch am höchsten Punkt ein nach oben geöffnetes T-Stück gesetzt werden. Nur so erreicht der Trommelfilter den erforderlichen Wasserstand und kann problemlos arbeiten. Hier mal ein Beispiel, allerdings eher negativer Natur da die Wasserstände eben nicht korrekt eingestellt wurden. Leider habe ich keine Fotos eines Positivbeispiels.

      Bilder
      • BioTec36_Trommelfilter1.JPG

        33,17 kB, 392×328, 320 mal angesehen
      • BioTec36_Trommelfilter2.JPG

        36,48 kB, 512×325, 279 mal angesehen
      Mit freundlichen Grüßen, Kind regards

      Ihr OASE Kundenservice Team :)

      OASE GmbH Tecklenburger Straße 161 48477 Hörstel
      Tel.: +49 (0) 54 54 - 93 39 49 20

      E-Mail: kundenservice@oase-livingwater.com
      Internet:
      www.oase-livingwater.com