Fische erkrankt .... :-(

      Fische erkrankt .... :-(

      Hallo liebe Gemeinde,

      nach dem alle Fischis den Winter gut überstanden haben, sind nun in den letzten zwei Wochen einige erkrankt. Es hat drei Koi's erwischt, aber auch "normale" Goldfische, Elritze, Orfe und einen Schleierschwanz.
      Die Koi's und die Orfe haben Bläschen oder Hautausschläge am Körper, die Elritze weiße größere Pünktchen (Ichthyo??), die Goldfische ebenfalls weiße Pünktchen, aber kleiner als bei der Eltitze. Die Goldis zeigen z.T. auch schwarze Flecken oder schwarze Punkte am Körper. Auch der Schleierschwanz hat einen kleinen schwarzen Punkt bekommen.
      Ich habe keine Ahnung, was hier gerade so ab geht!?!? :-(( Deshalb bin ich auch unschlüssig, mit welchem Mittel man hier zu Werke gehen sollte!!!!

      Alle fressen zum Glück noch normal, die Koi's und die Orfe "kratzen" sich aber sehr oft an Steinen oder an der Teichwand. Tagsüber sieht man die Koi's auch mal bewegungslos in den Pflanzen liegen. Letzteres ist eher unnormal und scheint mit der Krankheit zu tun zu haben.

      Die Wasserwerte scheinen soweit i.O. , wenn auch nicht perfekt. KH und GH ca. 6 , PH liegt bei 8,4 - allerdings am späten Nachmittag gemessen.

      Ich bin im Moment echt ratlos!! :-((

      Über Tipps bzw. Vorschläge wäre ich euch sehr sehr dankbar!!

      Ach so ... über den Link cevtldfeih86tpxa.myfritz.net:4…k.lua?id=632eb6e8a354391c könnt ihr ein paar Fotos hierzu sehen.


      Schönen Abend allerseits

      Holger
      Hallo Holger,

      unser herzliches Beileid für die Verluste. Ihre beschriebenen Symptome (Apathie und Juckreiz) könnten auch mit einer Vergiftung zu tun haben, bitte prüfen sie sicherheitshalber auch den Nitrit und Ammoniumwert. Insbesondere bei ihrem grenzwertig hohen pH Wert bildet sich aus Ammonium schnell hochgiftiges Ammoniak.
      Leider können wir Ihren Link nicht öffnen. Sie können Bilder auch hier direkt im Forum posten. Eine sichere Diagnose ermöglicht vermutlich nur ein Abstrich mit anschließender Mikroskopie. Ichthyo und sonstige einzellige Parasiten können Sie sehr gut mit dem Produkt AntiParasit bekämpfen, bei Mischinfektionen oder unklarer Diagnose raten wir eher zu Universal. Bei Bläschen auf den Tieren sollten Sie leider auch eine KHV (Koi Herpes Virus) Infektion in Betracht ziehen. Es kommen aber auch harmlose Karpfenpocken in Betracht. Wurden in letzter Zeit denn neue Tiere hinzugesetzt?
      Mit freundlichen Grüßen, Kind regards

      Ihr OASE Kundenservice Team :)

      OASE GmbH Tecklenburger Straße 161 48477 Hörstel
      Tel.: +49 (0) 54 54 - 93 39 49 20

      E-Mail: kundenservice@oase-livingwater.com
      Internet:
      www.oase-livingwater.com
      Hallo OASE Kundenservice Team,

      vielen Dank für eure Antwort.

      Kurze Nachlieferung hierzu:
      Bis jetzt ist zum Glück noch kein Fisch verendet, sie zeigen bisher "nur" die beschriebenen Symptome.
      Ammonium und Nitrit sind laut JBL-Meßkoffer auch im "grünen" Skalen-Bereich. Zu erwähnen ist vielleicht noch, dass über den Winter die Fadenalgen wieder massivst zugenommen haben. Wo es geht beseitige ich sie händisch, ein Mittel dagegen möchte ich im Moment ungerne einsetzen, so lange die Fische nicht vollkommen gesund umher schwimmen.
      Im Anhang nun auch die verkleinerten Bilder dazu.

      Besten Dank im Voraus!

      Viele Grüße
      Holger
      Bilder
      • DSC_4908-1.JPG

        945,75 kB, 1.772×1.173, 458 mal angesehen
      • DSC_4910-1.JPG

        921,01 kB, 1.772×1.173, 948 mal angesehen
      • DSC_4911-1.JPG

        988,44 kB, 1.772×1.173, 638 mal angesehen
      • DSC_4912-1.JPG

        793,94 kB, 1.772×1.173, 617 mal angesehen
      • DSC_4924-1.JPG

        900,45 kB, 1.772×1.173, 1.986 mal angesehen
      • DSC_4928-1.JPG

        742,09 kB, 1.772×1.173, 421 mal angesehen
      • DSC_4934-1.JPG

        986,93 kB, 1.772×1.173, 2.003 mal angesehen
      • DSC_4938-1.JPG

        829,47 kB, 1.772×1.173, 676 mal angesehen
      • DSC_4958-1.JPG

        931,7 kB, 1.772×1.173, 396 mal angesehen
      • DSC_4965-1.JPG

        949,39 kB, 1.772×1.173, 486 mal angesehen
      Hallo Holger,

      bezüglich der Elritze und dem Goldfisch kann ich Sie beruhigen. Hierbei handelt es sich um einen klassischen Laichausschlag im Kopfbereich. Sollten Sie solche Punkte aber auch am restlichen Körper feststellen, kann es sich um einzellige Parasiten handeln. Die Bilder sprechen jedenfalls klar für harmlosen Laichausschlag.

      Bei Ihren Koi wage ich keine Diagnose an Hand der Bilder. Haben sich die Symptome schnell auf alle Fische verteilt, handelt es sich um etwas Infektiöses. Karpfenpocken verteilen sich eher langsam und verschwinden oft wieder wenn das Wasser wärmer wird. Diese Virusinfektion lässt sich leider nicht behandeln. Ich würde Ihnen empfehlen einen Fachmann zu Rate zu ziehen der einen Schleimhautabstrich vornehmen kann.
      Haben Sie scharfe Steine oder Kanten im Teich? Es könnte sich nämlich auch um infizierte Verletzungen handeln, insbesondere bei dem silbernen Koi.
      Mit freundlichen Grüßen, Kind regards

      Ihr OASE Kundenservice Team :)

      OASE GmbH Tecklenburger Straße 161 48477 Hörstel
      Tel.: +49 (0) 54 54 - 93 39 49 20

      E-Mail: kundenservice@oase-livingwater.com
      Internet:
      www.oase-livingwater.com
      Guten Morgen,

      vielen Dank für eure Posts! :)

      OASE-Kundenservice schrieb:

      Ich würde Ihnen empfehlen einen Fachmann zu Rate zu ziehen der einen Schleimhautabstrich vornehmen kann.

      Gibt es eigentlich ein Verzeichnis o.ä. , gute Websites, etc. wo man solche "Fachmänner" in den jeweiligen Regionen ausfindig machen kann?
      Die OASE Teichfreunde habe ich entdeckt, gibt es noch andere Anlaufstellen? :?: :?:

      OASE-Kundenservice schrieb:

      Haben Sie scharfe Steine oder Kanten im Teich?

      Nicht wissentlich :/ Der Teich hat sich in den letzten 2 Jahren nicht verändert, aber natürlich könnte sich irgendwo etwas eingeschlichen haben.
      Werde ich auch noch mal kontrollieren ...

      Micha61 schrieb:

      absolute Zustimmung !!!

      Dankeschön!!

      Micha61 schrieb:

      Drück die Flossen !

      :thumbup:


      Einen schönen Feiertag euch! :D

      VG
      Holger
      Moin Holger,

      Holliwood schrieb:

      wo man solche "Fachmänner" in den jeweiligen Regionen ausfindig machen kann?


      google mal Tierarzt für Koi, da kommt schon einiges.

      Holliwood schrieb:

      gibt es noch andere Anlaufstellen?


      evtl. ein gutes Zoofachgeschäft, Koihändler.
      Aber auf jeden Fall, sollte jemand vor Ort, Deine Fische untersuchen !!
      Krankheiten anhand von Fotos oder einer Beschreibung diagnostizieren zu lassen, halte ich für sehr riskant.
      Da hat man schnell, etwas falsches in den Teich gekippt und im schlimmsten Fall, verschlechtert sich dann alles noch.
      Im günstigsten Fall, hilft ein TWW von 30-40% schon, sollte dann keine Besserung eintreten, Fachmann/Frau an den Teich.


      LG Micha
      Nabend Micha,

      gegoogled hab ich natürlich schon. Man findet da schon "richtige" Tierärzte, allerdings nichts in direkter Nähe. Bei einer Stunde Anfahrt und und den Arzt-Honoraren könnte ich wahrscheinlich einen neuen Teich inklusive Fische anlegen ... ;)

      Ich werde mal die bekannten und noch unbekannten Fisch-Dealer hier in der Gegend abtelefonieren, da kann bestimmt einer einen guten Rat geben. Zu meiner "seelischen" Vorsorge habe ich vorgestern einfach mal eine "Kanne" BT reingegeben, vielleicht helfen ja hier auch homöopathische Heilmittel?!?
      Schaden tut's ja nicht ... :rolleyes:

      Ich halte dich auf dem Laufenden ... 8)

      VG & ein schönes WE
      Holger
      Moin Holger,

      Holliwood schrieb:

      vorgestern einfach mal eine "Kanne" BT reingegeben, vielleicht helfen ja hier auch homöopathische Heilmittel?!?


      Versuch schadet sicher nicht.

      Holliwood schrieb:

      unbekannten Fisch-Dealer hier in der Gegend abtelefonieren, da kann bestimmt einer einen guten Rat geben.


      da bin ich mir sogar sicher !
      Er hat auf alle Fälle, die passenden Medis vorrätig.

      Micha61 schrieb:

      Krankheiten anhand von Fotos oder einer Beschreibung diagnostizieren zu lassen, halte ich für sehr riskant.
      Da hat man schnell, etwas falsches in den Teich gekippt und im schlimmsten Fall, verschlechtert sich dann alles noch.
      Im günstigsten Fall, hilft ein TWW von 30-40% schon, sollte dann keine Besserung eintreten, Fachmann/Frau an den Teich.


      Überlesen ??

      Wünsch auch ein schönes WE
      LG Micha
      Nabend Micha,

      nein nein, nicht überlesen, aber "aufgesaugt" ... ;)
      Es hat sich aber doch ein anderer Weg ergeben, wobei ich dir bzw. den OASE-Team aber durchaus recht gebe, mit dem was ihr bezüglich der Untersuchung vor Ort geschrieben habt.

      Gestern habe ich den Fisch-Dealer meiner Wahl besucht. Leider etwas weiter weg, aber sehr erfahren und durchweg kompetent. Die normalen Zooläden hier im Umkreis verweisen immer auf diesen, wenn es heikel wird.

      Ach so, beim weißen Koi ist die Hautveränderungen mittlerweile besser geworden, der Schwanz ist wieder frei von Bläschen, die große Stelle hinter den Kiemen ist fast weg, aber doch noch erkennbar.
      Beim weiß-roten Koi hat sich nicht viel verändert, hier sieht man aber im Moment einen kleinen Stachel aus dem Pickel herausschauen. Auch hinten vor der Flossen sitzt irgendwas in der Schleimhaut.

      Der Fachmann tippt anhand der originalen Bilder (diese hier im Forum musste ich ja aufgrund der Größenbeschränkung "verschlechtern") auf Parasiten beim rot-weißen, beim weißen Koi auf Karpfenpocken, die bei höheren Temperaturen von selbst weggehen sollten. Der Rest sollte Laichausschlag sein, wie hier auch schon angesprochen wurde.
      Er hat mir ein Medi empfohlen, das hier greifen sollte. Allerdings erst, wenn die Temperaturen wieder weiter oben sind, damit auch alle Stadien der Paras über einen Behandlungszeitraum von 5 Tage erwischt werden.

      Schön ist das natürlich nicht, aber um eine gründliche Para-Reinigung komme ich wohl nicht drum rum.

      Noch mal zum Thema "vor Ort Service": Ich habe keinen hier in der Nähe gefunden, der so etwas hätte profesionell machen können. Alles andere hätte die Kosten massivst hochgetrieben und das steht im Moment in keinem Verhältnis. Auch wenn ich wirklich sonst ALLES für Fisch und Teich mache, irgendwo muss man eine Grenze ziehen.
      Ich warte nun aber noch ein paar Tage und schaue, wie sich das alles entwickelt. Vielleicht findet ja auch noch eine Selbstheilung statt, so dass ich die Chemie gar nicht in den Teich kippen muss. Die Hoffnung stirbt zuletzt ... :/

      Schauen wir ... :rolleyes:

      Schönen Abend noch!

      LG
      Holger