Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 50.

  • Benutzer-Avatarbild

    Umbau Screenmatic2 40000 auf 90000

    Tristanantoon - - Filter

    Beitrag

    Hallo Thomas, ich finde die Idee super. Ich selbst baue ja gerne auch ein wenig um. Und wenn du meinst, der Aufwand ist okay, dann mach das. Neukaufen ist keine Alternative, weil erheblich kostspieliger und vom Kosten-/Nutzenverhältnis inakzeptabel. Die bisher benutzten Schwämme kannst du ja auch alle übernehmen und musst nur die fehlenden dazukaufen. Den Siebhalter benötigst du übrigens meiner Meinung nach auch nicht neu, da der bis auf die Ablage für den größeren Stopfen baugleich ist! Wieso d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Wasser über den Siebträger direkt in die Rücklaufkammer und nicht in die Filterkammer läuft, ist auch bei meinem 36er so, sind aber nur ein paar Liter/min. Man fragt sich natürlich schon, ob das nicht technisch sauberer hatte konstruiert werden können. Sei´s drum. Bestandteil des Sets Screenmatic 60000 ist ja eine AquaMax Eco Premium 16000. Die müsste ja schon anständig Wasser liefern. Ohne Gegendruck bei freiem Ablauf ca. 260l/min! Abzüglich der Verluste im UV-Filter und den Zuleitungen sol…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ersatzteile

    Tristanantoon - - Allgemeines

    Beitrag

    Wahrscheinlich zu spät aber trotzdem: Hab gerade bei mir nachgeguckt: Ist ein Standard-Zugschieber der Fa. Praher mit Klebemuffe 63mm! Kostet 20-25 Euro.

  • Benutzer-Avatarbild

    Seit ich den Biotec Screenmatic 36 besitze, störte mich der ungenutzte Raum im Schaumstofffilterabteil auf beiden Seiten der Zugstange für den Verschluss des Wasserablaufs. Ich machte mir Gedanken, wie ich dort noch zwei Schaumstoffpatronen unterbringen könnte. Da ich den Filter sowieso mit einer eigentlich zu starken EcoTwin 30000 betreibe, würde eine dezente Vergrößerung der Filterfläche sicher kein Problem sein. In der letzten Woche machte ich mich nun daran, den Platz mit zwei weiteren Filte…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Oase Titanium 50000 ist lt. Angabe von OASE optimal für Schwerkraftfilteranlagen geeignet, d.h. hohe Wasserlieferung bei geringerer Förderhöhe. In diesem Einsatzspektrum liegt sie im Vergleich im absoluten Spitzenfeld. Letztendlich ist die Konstruktion jeder Pumpe immer ein Kompromiss aus Energieverbrauch und Fördermenge für den sie konstruiert wurde. Bei 2,5m Förderhöhe bringt die Titanium 50000 noch ca. die Hälfte der max. angegebenen Wassermenge, ohne Berücksichtigung von weiteren Druckhö…

  • Benutzer-Avatarbild

    Der 90000er hat ja imho die gleich Bandlänge wie der 40000 und der 60000er, d.h. die max. Pumpenleistung ist begrenzt, da sich das Band sonst sehr schnell zusetzt. Wieviel Futter schmeißt du pro Tag in den Teich? Wenn du auf Wachstum fütterst, dürften dass so um die 200gr sein!? Das wird für der 90000er seeehr schwierig. Ich habe versucht, meinen Teich (14m3 mit 12 Kois) mit dem Screenmatic 1400000 und einer ECO Twin 20000 sauber zu halten, was mir nicht gelungen ist. Seit 2 Jahren läuft ab Früh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Aqua Skim 20 oder 40 ??

    Tristanantoon - - Filter

    Beitrag

    Hallo Stefan, ich betreibe den AquaSkim40 an einer EcoTwin 30000 mit 100% Leistung am dafür vorgesehenen separatem Eingang und habe die Verbindung zw. Pumpe und AquaSkim auf 2 Zoll erweitert (siehe Thread: Pimp up my Aquaskim40), da für mich 14m3 und 1,5 Zoll Schlauchdurchmesser nicht zusammenpassen. Der AquaSkim40 funzt hervorragend, trotzdem liegen die meisten Blätter auf den Grund, weil sie sehr schnell versinken und so den AquaSkim nicht erreichen (Teichoberfläche beträgt max. 20m2!). Für gr…

  • Benutzer-Avatarbild

    Aqua Skim 20 oder 40 ??

    Tristanantoon - - Filter

    Beitrag

    Hallo, ich betreibe an meinem Teich einen Aquaskim 40 am oberen Ende Leistungsfähigkeit (ca. 14m3) und schaffe es nicht, auch nur annähernd die Blätter zu entfernen, da sie versinken, bevor sie im Skimmer landen. Abgesehen davon, ist der Aquaskim aufgrund seines geringen Korbgröße gar nicht in der Lage, Blätter in nennenswerter Menge aufzunehmen, außer man reinigt das Teil ständig. Wirksam läßt sich Laubeintrag meiner Meinung nach nur durch ein Abdecknetz verhindern. Das kommt bei mir spätestens…

  • Benutzer-Avatarbild

    Deckelscharniere angebaut

    Tristanantoon - - Filter

    Beitrag

    So, ich habe Deckelscharniere und eine Kette (alles Edelstahl), die den Deckel in Offenstellung hält, nachgerüstet und bin hochzufrieden. Montagezeit: 30 MInuten! Das Handling wird erheblich erleichtert, weil die blöde unhandliche Abdeckung nicht erst abgenommen und 3m weiter abgestellt werden muss, bevor ich am Filter arbeiten oder nur ein Kurzkontrolle durchführen möchte. Da das ja nun schon mal Bestandteil des Lieferumfangs des Filters bzw. des Vorgängers war, frage ich mich jetzt noch öfter,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Umbau Biotec Screenmatic 36 in 140000

    Tristanantoon - - Filter

    Beitrag

    Haallooooo Oase Kundendienst, es wäre schön, wenn die o.g. Frage noch beantwortet würde: Passt die kompl. Bandeinheit des 140000ers auf den Siebträger des 36ers? Mfg Ralf

  • Benutzer-Avatarbild

    Pimp up my BioTec36/AquaSkim 40

    Tristanantoon - - Filter

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich befeuere seit einiger Zeit meinem Biotec 36 (mit Aufrüstung auf 140000er Wasserverteiler) mit einer EcoTwin 30000. Das funktioniert eigentlich gut, obwohl die max. empfohlene Durchflussmenge des 36ers mit 17000l/Std. angegeben wird. Da aber die neue verschutzungsgesteuerte Screenmaticeinheit des 140000ers ja wohl nicht in den 36er passt, habe ich die vorhandene 36er Screenmaticeinheit per Schaltuhr dazu gebracht, den Dreck alle 15 Minuten in den Auffangbehälter zu transportie…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Stefan, ich habe inzwischen gegoogelt und eine Explosionszeichnung vom Biotec 36 Scrennex gefunden. Die Scharniere und die Arretierung waren Bestandteil des Scrennex Filters, hatten aber keine Ersatzteilnummer. Deshalb meine Frage an den Support, wie ich das Teil bestellen kann? Mfg Ralf

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ich habe letzte Woche bei meinem Zoofachhändler einen neuwertigen Biotec 36 Scrennex mit Deckelscharnieren und Arretierung gesehen. Das sah so aus, als wenn es werkseitig vorgesehen und eingebaut worden wäre! Mich stört schon immer, dass ich den verdammten Deckel abnehmen und zur Seite stellen muss, wenn ich am Filter arbeite. Ich finde das sehr zweckmäßig und ein große Erleichterung bei der Bedienung des Filters. Dazu habe ich jetzt mehrere Fragen an langjährige OASE-Nutzer bzw. den OASE…

  • Benutzer-Avatarbild

    Oase Aquamax Eco 6000

    Tristanantoon - - Pumpen

    Beitrag

    Lässt sich der eingebaute Rotor leicht von Hand drehen (bis auf den Widerstand der Magneten beim Drehen)? Wenn ja, wird wohl ein elektrischer Defekt vorliegen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Oase Aquamax Eco 6000

    Tristanantoon - - Pumpen

    Beitrag

    Pumpengehäuse öffnen und Rotor kontrollieren! Evtl. muss nur entkalkt werden!?

  • Benutzer-Avatarbild

    Schwache Pumpe

    Tristanantoon - - Pumpen

    Beitrag

    Der Filtroclear reicht in keinem Fall für diese Teichgröße und den Fischbesatz. Solltest du die Koi der Größe entsprechend angemessen füttern, ist der Filter überfordert. Die Leistung der o.g. großen Umwälzpumpen wäre in Ordnung, du brauchst aber viel mehr Filtervolumen, evtl. UV-Lampen und wöchentliche Teilwasserwechsel.

  • Benutzer-Avatarbild

    Schwache Pumpe

    Tristanantoon - - Pumpen

    Beitrag

    ...und wie groß sind die Koi??

  • Benutzer-Avatarbild

    UVC- Braune Glasröhre

    Tristanantoon - - Filter

    Beitrag

    Vielleicht ein Vorbesitzer bei Gebrauchtkauf, wenn man das Kaliumpermanganat nicht selbst angewendet hat?

  • Benutzer-Avatarbild

    UVC- Braune Glasröhre

    Tristanantoon - - Filter

    Beitrag

    Hast du evtl. irgendwann eine Behandlung mit Kaliumpermanganat durchgeführt? Wenn ja, google mal "Braunstein entfernen"!

  • Benutzer-Avatarbild

    Aquamax Eco 6000 defekt

    Tristanantoon - - Pumpen

    Beitrag

    Hast du die Pumpe jetzt kontrolliert? Macht ja Sinn, eventuelle Ablagerungen zu entfernen, bevor irreparable Schäden auftreten. Generell ist es wohl eine gute Idee, Pumpen ca. alle 6 Monate mal daraufhin zu kontrollieren, ob sich Ablagerungen insbesondere zwischen dem walzenförmigen Magneten des Rotors und dem Pumpengehäuse gebildet haben. Bei mir lief vor ca. 15 Jahren mal eine Oase Pumpe 7 Jahre! ohne Kontrolle. Allerdings habe ich auch sehr weiches Wasser mit geringem Salzgehalt. Im Forum ste…